Zucker Tag

Winterknospen für winterliche Würze

Unverzichtbar für die Küche in der kalten Jahreszeit sind Gewürze, darunter auch solche, die aus Knospen bestehen. Allen voran zu nennen sind Nelken, die getrockneten Blütenknospen vom tropischen Gewürznelkenbaum. Aber auch Zimt- und Rosenblütenknospen sorgen für Aroma....

Weiterlesen

Gemüseapotheke: Hustensaft aus Rettich

[caption id="attachment_88375" align="alignleft" width="300"] Einen schwarzen Rettich nehmen[/caption] Die gute Idee für Garten und Balkon von Bayern 1: Medizinisches mit Gemüse, altbewährt - und einfach zuzubereiten, diesmal ein Hustensaft aus dem schwarzen Winterrettich....

Weiterlesen

Liköre

Ein Schnäpschen in Ehren, kommt oft gelegen. So ein edler Willi oder Obstler ist eine Delikatesse. Wenn der selbst gebrannt ist, erst recht. Nur: Selber brennen darf und kann nicht jeder. Aber einen Likör ansetzen, das gelingt...

Weiterlesen

Wacholder – ein sagenhaftes Gehölz

Als immergrünes Gehölz steht der Wacholder oder Kranewitt (Juniperus communis) für immerwährendes Leben. Noch unterstrichen dadurch, dass die Sträucher steinalt werden können. Mit einem Knüppel aus ihrem zähen, dauerhaften Holz sollte man den Leibhaftigen erschlagen können. „Eichenlaub...

Weiterlesen

Zapfenkunde: Wacholder

zapfen-wacholderWacholder trägt doch keine Zapfen, sondern Beeren, werden die meisten sagen. Stimmt, wenn auch der Botaniker es genauer nehmen und von Beerenzapfen sprechen.

Einfach süß

So eine hübsche Wildpflanze. Dottergelb leuchtet sie aus vielen Wiesen und Weiden heraus: Der Hornklee (Lotus corniculatus) ist ein häufiger Schmetterlingsblütler unserer Heimat. Jede seiner Blüten produziert pro Tag Nektar mit einem Gehalt von 0,04 mg Zucker. Das ist erstaunlich viel! Für einen gestrichenen Teelöffel...

Weiterlesen

Apfel-Nuss-Kuchen mit Brombeerzucker

Apfelnusskuchen mit BrombeerzuckerErinnert Ihr Euch noch an das Brombeerpulver, das aus den Resten vom Brombeerverarbeiten entstanden ist? Ich habe es mit Zucker gemischt, um damit einen Kuchen zu verfeinern, bei dem wiederum die Verwertung von „Resten“, nämlich Fallobst, im Vordergrund steht. Ganz fix steht dann ein feiner, kräftiger Kuchen auf dem Tisch, der dank des Brombeerzuckers ganz besonders schmeckt. Leider kommt die schöne Farbe des Zuckers auf dem Foto nicht so ganz zur Geltung…

Energiesparend kandieren

Engelwurz kandiertEine Kochkiste hilft Energie sparen. Besonders günstig, wenn etwas lange Garzeiten hat oder bei milder Hitze lange ziehen soll. Ich habe es mal mit Engelwurz probiert. In der Kochkiste von der Garwerkstatt hat das prima funktioniert!

Süßes, mal ehrlich

ZuckerZucker – ein Aufregerthema. Versteckter Zucker, leere Kalorien, Zucker macht süchtig, von wegen zuckerfrei, Zuckerersatz und Zuckeraustauschstoffe – breite Diskussionen werden rund um die Saccharide geführt. Ehrlichkeit wäre angebracht.

Süßes, bitter erkauft

SteviaStevia. Süßblatt. Honigkraut. Stevia rebaudiana, ein südamerikanischer Korbblütler, hat sich schon mehrere Jahre im Kräutersortiment etabliert. Die Blätter schmecken süß, etwas lakritzartig, und werden als Zuckerersatz verwendet – kalorienfrei, zahnfreundlich. Natürlicher Süßstoff. Lange war Stevia bei uns als Lebensmittel nicht zugelassen, seit 2011 ist der aus den Blättern gewonnene Süßstoff in der EU unter E 960 als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen. Na super! Aber hinter all der Süße verbirgt sich oft bittere Wahrheit und hinterlässt einen herben Geschmack, wirkt sich säuerlich auf die Laune aus und salzt die Preise.

X