Grünes gut geeist

Vogelmiere ist gerade ganz frisch zu haben. Warum immer nur Salat oder Suppe draus machen? Vogelmiere gilt doch nicht von ungefähr als das Kräutlein mit den vielseitigen Möglichkeiten. Also mal Eis damit machen? Geht ganz einfach – selbst ohne Eismaschine. Vogelmiereneis:1 Bund Vogelmiere5 unbehandelte Limetten1 Esslöffel Zitronat80 g Zucker40 ml Weißwein1 Eiweiß1 Prise Salz100 g …

Weiterlesen

Vogelmiere – äußerst hilfreich

Nicht nur als Eis, sondern auch frisch schmeckt Vogelmiere (Stellaria media) gut aufs Butterbrot oder in den Quark gerührt, ebenso in der Suppe, im Salat oder im Omelett. Das ganze Kraut ernten, fein hacken – es schmeckt mild und fein, ähnlich wie junge Erbsen, Babymais oder Kopfsalat. Dabei stecken bis zu zehnmal mehr Vitamin A …

Weiterlesen

Grüne Nester

Auch nach Ostern darf man gerne noch Nester herrichten – solche wie hier, dazu noch vegan. Aber bloß nicht verstecken! Dafür schmecken sie viel zu gut. Diese Nester werden aus Zucchini gedreht… So geht’s: Zucchini zu Spaghetti schneiden (funktioniert mit einem Spiral- oder Spaghettischneider, sonst Zucchini der Länge nach dünn hobeln, die langen Scheiben in …

Weiterlesen

Grüner Genuss

Auch wenn Gründonnerstag schon vorbei ist, etwas Grünes tut immer gut. Frühlingsspinat! Da kommt rein, was Frühling Gutes zu bieten hat: Spinat als Basis, dazu Brennnesseln, Giersch, Bärlauch – und was sonst noch Grünes beliebt. Dazu gibt es Fingernudeln und als Farbtupfer Kirschtomaten. Grünen Appetit! Rezept Frühlingsspinat für zwei Personen:200 g Babyspinat200 g Wildkräuter wie …

Weiterlesen

Ahornblüten-Show

Man kann derzeit wahrlich zusehen, wie sich Knospen öffnen, sich Blüten entfalten, Blätter sprießen. Auf der Bühne der Natur jagt ein Event den nächsten. Eines der schönsten Frühjahrsschauspiele ist die Blütezeit vom Spitzahorn (Acer platanoides). Muss man das in Worte fassen? Die Blüten sind übrigens essbar – hier mein Rezept: Ahornblütensalat. Für eine Person:Eine kleine …

Weiterlesen

Item added to cart.
0 items - 0,00