Tagesseminare

Die Tagesseminare erweitern Pflanzenkenntnisse und Hintergrundwissen, ermöglichen neue Themen und Inhalte für Führungen, Seminare und Workshops. Sie werden von diversen Bildungseinrichtungen angeboten und können für Gruppen auch direkt bei mir gebucht werden. Weitere Themen auf Anfrage.

Tagesseminar

Baumgeschichten

Bäume üben seit jeher eine besondere Faszination auf uns aus. Sie wurzeln in der Erde, recken ihre Stämme empor und reichen mit ihren Kronen bis in den Himmel. Als Beschützer, Tröster und Freunde begleiten sie uns von der Wiege bis zur Bahre durchs Leben, spenden uns Früchte und Baumaterial, sind Wahrzeichen und Orientierungshilfen. Jeder Baum ist dabei ein Individuum mit ganz besonderen Eigenschaften, die es zu entdecken gilt.

Kursinfo

Inhalt

Bäume – verblüffende Eigenschaften und erstaunliche Fähigkeiten

Baumgeschichten – Geschichtsbäume: Historisches und Histörchen rund um Bäume

Bäume mit allen Sinnen erleben – mit Bäumen kann man wie mit Brüdern reden

Kunstwerke aus dem Wald – für den Wald: Gestalten mit Materialien von Bäumen

Baumerlebnisse je nach Jahreszeit: Aktivitäten rund um Bäume 

Tagesseminar

Wildes Wurzelwerk

Wurzeln führen ein verborgenes Leben im Dunkel unter der Erde, aber es lohnt sich, sie ans Licht zu holen. Nicht nur Löwenzahn und Brennnesseln haben nutzbare Wurzeln, seit alters her schätzen die Menschen auch Klette und Bibernelle, Bocksbärte und Rapunzeln, Engelwurz und Nelkenwurz, nicht zu vergessen die Meisterwurz – die Meisterin aller Wurzeln. Eine spannende Reise durch die „Unterwelt“ der heimischen Flora mit vielen Tipps und Tricks für den richtigen Umgang mit Wurzeln, in der Küche wie für die Hausapotheke – selbstverständlich mit allem Respekt vor den Pflanzen.

Kursinfo

Inhalt

Wurzeln – was sie sind und was sie leisten

Allseits bekannt oder gar nicht geläufig – Wildpflanzen mit interessantem Wurzelwerk

Wurzeln graben – darf ich oder darf ich nicht und wie man beste Ernte bekommt

Wurzeln für die Küche – Wurzeln für Kochtopf und Pfanne 

Wurzeln in der Heilkunde – Rezepturen mit Wurzeln

Tagesseminar

Die Farben der Pflanzen

Die Natur ist grün – und bunt! Die farbenfrohe Welt der Pflanzen begeistert die Menschen seit jeher. Blüten, Blätter, Früchte, Wurzeln und Rinden enthalten Farbstoffe, mit denen sie locken und verlocken, zu kreativem Umgang und phantasievollen Umsetzungen. Pflanzenfarben lassen sich schon mit sehr schlichten Mitteln extrahieren und in Szene setzen, mit ihnen ist schnell eine Färberwerkstatt eröffnet, ganz unkompliziert, aber immer faszinierend.

Kursinfo

Inhalt

Farbstoffe in der Pflanzenwelt – farbenfrohe Pflanzengeschichten

Der farbenfrohe Kohl – Experimente mit Pflanzenfarben

Einfaches Färben auf Stoff und Papier

Blütentinten und Pflanzensaftfarben

Solarfärben, Gerbstofffärben, Hapa zome

Tagesseminar

Frauenkräuter – Männerkräuter

Kräuter und Frauen stehen seit jeher in einer besonderen Beziehung. Sie begleiten die Frau bis heute durch den Alltag, angefangen als Würzkraut bis hin zum Wellnesskraut und nicht zu vergessen als Heilpflanzen während Pubertät, Mutterzeit bis über die Wechseljahre hinaus. Doch auch für Männer hält die Natur Kräuter parat, man(n) muss sie nur kennen und ihnen auch nahebringen.

Kursinfo

Inhalt

Was sind Frauenkräuter, was sind Männerkräuter?

Kräuter, die den Alltag begleiten

Kräuter für beiderlei Geschlecht, für die Liebe

Kräuterführungen speziell für Frauen planen und gestalten

Männer für Kräuterführungen und -veranstaltungen gewinnen und einbinden 

Wellness, Selfness und Volksheilkunde mit Kräutern für Damen und Herren

Kräuteranwendungen von feminin bis maskulin: Bäder, Massageöle, Saunamischungen, Kräuterstempel und mehr

Tagesseminar

Aphrodites Vermächtnis an Flora: Kräuter der Liebe 

Kräuter haben mehr Kräfte als man denkt. Seit alters her befragt man Pflanzen in Liebesdingen, setzt sie als Liebesbotschaften ein, vertraut auf ihre Kraft, die traute Zweisamkeit zu unterstützen und die Lust zu befeuern. Neben Gänseblümchenorakel, Rosenstrauß und Brennnesselsaat sorgen Spezereien aus aller Herren Länder dafür, dass Liebe durch den Magen geht, der Kuschelfaktor steigt und Schmetterlinge im Bauch tanzen.

Kursinfo

Inhalt

Aphrodites Vermächtnis an Flora: Aphrodisiaka in der Geschichte

Wie man mit Kräutern romantische Stimmung zaubert 

Wie er zärtlich gestimmt wird, was sie beflügelt, aber auch Gelüsten einen Riegel vorschiebt

Wie gelangen Endorphine ins Wallen 

Kräuter und Gewürze: Liebliche und scharfe Mischungen

Süßes ganz ohne Kalorien: Vanilletraum, Zimtbad, Kakaomassage

Wie regionale Produkte für unvergessliche Momente sorgen

Tagesseminar

Märchen – als Blumen noch sprechen konnten

Es war einmal…, diese Worte faszinieren Klein und Groß. Denn jeder weiß, was darauffolgt: Eine wundersame, schaurig schöne oder anheimelnde Geschichte, die verzaubert. Sehr oft sind Märchen, Fabeln und Sagen mit Pflanzen verbunden. Da gibt es goldene Zweige, sprechende Bäume und erlösende Blüten, da verwandeln sich Menschen in Früchte und werden Hecken zu magischen Wänden.

Kursinfo

Inhalt

Woher Pflanzen ihre Namen haben – märchenhafte Entstehungsgeschichten

Pflanzengeschichten vom Altertum bis zur Moderne – ein bunter Pflanzenreigen von Ovids Metamorphosen bis Tolkiens Baumriesen

Was zwischen den Zeilen steht – Lehrreiches aus Märchen rund um Pflanzen

Pflanzen märchenhaft vorstellen – Geschichten erzählen und faszinieren

Märchenhafte Pflanzengeschenke – gekocht, gebastelt, geschrieben

Tagesseminar

Zauberpflanzen – Pflanzenzauber

Seit jeher faszinieren die Menschen Gewächse, in denen besondere Kräfte schlummern. Karin Greiner entführt ins Reich der Gifte und der Magie, erzählt von tödlichen wie heilsamen Blumen, von glückbringenden bis unheilverbreitenden Pflanzenzauber.

Kursinfo

Inhalt

Giftpflanzen und Pflanzengifte mit magischer Anziehung

Faszinierende, zauberhafte Gift-Pflanzen rund ums Jahr

Von weiser und schwarzer Magie: Zauberpflanzen, Hexenkräuter und Teufelsgewächse 

Von Circe bis Harry Potter: Giftmischer, Zauberer und weise Frauen

Eine Frage der Dosis: Die Übergänge sind fließend, manche vermeintlich harmlose grüne Gesellen haben ihre Tücken

Tagesseminar

Doldenblütler – einfach spannend erklärt, entspannend einfach erkannt

Wer hat Angst vor Doldenblütlern? Keiner, der sie kennt! Ein spannender, unterhaltsamer wie aufschlussreicher Tag rund um die Pflanzenfamilie, vor der nahezu alle großen Respekt haben.

Kursinfo

Inhalt

Mehr als nur Dolden und Döldchen: Familienmerkmale und Erkennungszeichen (allgemeiner Überblick, Wiederholung und Vertiefung der KP-Kenntnisse)

Schau, schau die Dolden: Doldenblütler sicher bestimmen (Bestimmungsübungen, theoretisch ausgeführt anhand einer „Familienaufstellung“, praktisch ausgeführt anhand verschiedener Arten)

Nur keine Angst von großen Dolden: Vermeiden von Risiken und Gefahren (giftige und Allergie auslösende Arten, vom gefahrlosen Umgang, Ängste abbauen)

Doldige Aha-Effekte: Fallstricke und Eselsbrücken im Umgang mit Doldenblütlern (Abgrenzung zu anderen Familien, Besonderheiten, Tipps und Tricks im Erkennen)

Genuss und Spaß: Was man mit Doldenblütlern alles machen kann (Kochen, Basteln, Spielen usw. – vom Bärenklaukompott und Engelwurzlikör über Möhrenspitzen, Blumensteckhilfen bis zu Kerbelpfeifchen und Perlen)

Tagesseminar

Neophyten, was sind das nur für Pflanzen?

Springkraut, Goldrute, Herkulesstaude – Zugroaste, Neigschmeckte, Hundsbruat? Pflanzen mit Migrationshintergrund – Neulinge, Eindringlinge, Feinde? Wo kommen sie her, wie fassen sie Fuß und wie entwickeln sie sich? Sind alle Neophyten gefährlich oder haben sie auch gute Seiten? Ausrotten mit Stumpf und Stiel, funktioniert das? Und wenn, wie?

Kursinfo

Inhalt

Definiton Neophyt – Unterschied zum Archaeophyt

Die bedeutsamsten Neophyten, wenig bekannte und durchaus gern gesehene Neophyten 

Neophyten von morgen

Bekämpfen – ja oder nein?

Erfolgreiche Bekämpfungsmaßnahmen

Naturschutz mit Messer und Gabel – essbare Neophyten (Kochschule)

Sich mit Neophyten arrangieren – Neophyten nutzen

Tagesseminar

Fräulein Luise auf der Wiese – mit Fräulein Luise durch die Hecke

In früheren Zeiten spielten Kinder in der Gruppe und ganz selbstverständlich mit Dingen, die sie in der Natur fanden. Nebenbei lernten sie voneinander die Pflanzen kennen und auch nutzen. Dabei wurde Achtung vor und Liebe zur Natur gefördert, gleichzeitig botanisches Wissen von Generation zu Generation weitergegeben. Kindern spielerisch die Pflanzenwelt vor der Haustür zu zeigen, ihnen die Natur wieder nahe zu bringen und ihnen das wertvolle Wissen um Pflanzen zu vermitteln, zeigen diese Seminare mit „Fräulein Luise“ alias Karin Greiner.

Bunte Blüten, Blätter, Früchte und mehr wollen entdeckt werden. Was wohl in der Wiese und hinter der Hecke wartet? Faszinierende Abenteuer für Kinder gestalten, Lebensräume Kindern verschiedener Altersgruppen nahebringen, Wiesen und Hecken in ihrer Vielfalt erleben – das zeigen diese beiden Tagesseminare.

Kursinfo

Inhalt

Ist das spannend: Botanisches für Kinder

Was passiert denn da? Kindgerechte Experimente zur Erforschung der Pflanzenwelt

Lass uns spielen: Kinderspiele mit Kräutern 

Schmeckt ja super: Kinderküche mit Kräutern 

Hab ich selbst gemacht: Kinderbasteleien mit Naturmaterial von Wiese und Hecke

Tut gar nicht mehr weh: Heile-heile-Pflänzchen

Tagesseminar

Spiele in Wald und Wiese

Spiel mit der Natur, die Natur spielt immer mit. Ein ganzer Tag, dem Spiel mit Naturmaterialien und dem Spielen in der Natur gewidmet. Wie arrangiert man ein Kräuterquiz, wie entwirft man ein Kräuterwanderspiel, wie entsteht ein Kräutermemory? Mensch ärgere dich nicht, Mühle und Mikado mal ganz anders, nur mit Blüten und Zweigen. Schnitzeljagd, Schatzsuche und Safari – alles draußen und natürlich, natürlich mit viel Spaß.

Kursinfo

Inhalt

Bewegungsspiele, Lernspiele, Rollenspiele, Regelspiele – ganz natürlich, mit Kräutern

Naturspielzeug – von Mohnpüppchen, Gänseblumenkasperl bis Löwenzahntröte

Entwerfen eines Spiels

Wiese, Wald, Pflanzen, Boden spielerisch begreifen und verstehen

Wettkampf und Glück – im Spiel so wichtig wie in der Natur

Tagesseminar

Salben-Workshop

Salben braucht man immer wieder mal. Von der traditionellen Ringelblumensalbe über die berühmte Harzsalbe bis hin zum exquisiten Rosenbalsam, von der Schnupfensalbe bis zur Bodybutter. Obwohl das Salbenrühren eigentlich sehr einfach ist, wird doch immer wieder eine Menge falsch gemacht. Deshalb heißt es genau Bescheid wissen und die Zubereitung auch zu üben. Über verschiedene Möglichkeiten, heilsame und pflegende Salben aus natürlichen Zutaten herzustellen, über wertvolle Heilkräuter für alle Jahreszeiten, über die korrekte Zubereitung und Anwendung. 

Kursinfo

Inhalt

Salbe, Creme, Lotion – was ist was?

Welche Heilpflanzen eignen sich für Salben – Pflanzeninhaltsstoffe 

Grundzutaten für die Salbenherstellung

Grundausrüstung zum Salbenrühren

Hygiene

Ölauszüge

Wichtige Heilsalben, begehrte Cremes, beliebte Lotions

Salben rühren draußen in der Natur

Ruck-zuck-Salben

Tagesseminar

Kekse, Plätzchen, Konfekt und Gebäck – wildfruchtig und wildwürzig

Advent und Weihnachten nahen, die Keksteller sind zu füllen. Vanillekipferl und Zimtsterne sind zwar ein absolutes Muss, aber wie wäre es mit Schlehenschäumchen, Hollersternen und Nelkenwurzringen? Wildfrüchtebrot und Nusshörnchen runden den Reigen ab.

Ein ganzer Tag Backen mit Wildfrüchten und Wildgewürzen – und zwischendrin eine herzhafte Suppe zur eigenen Labung.

Kursinfo

Inhalt

Backen mit Wildfrüchten und Wildgewürzen

Zubereiten von Plätzchen und Kleingebäck mit „wilden“ Zutaten 

Zubereiten und genießen einer herzhaften Suppe

Tagesseminar

Kräuterküche unter freiem Himmel

Mit wilden Kräutern kochen? Inzwischen weit verbreitet. Mit wilden Kräutern dort kochen, wo sie wachsen? Das wird spannend. Einen Tag lang sammeln, dabei Pflanzenkenntnisse auffrischen und untereinander Rezeptideen austauschen wie entwickeln. Dann gemeinsam kochen, mit einfachsten Mitteln – und alles in lustiger Runde verspeisen. Wo und wann kann das besser schmecken?

Kursinfo

Inhalt

Wildkräuter zum Kochen und Genießen sammeln

Kochen und Grillen im Freien mit Wildkräutern

Vom Picknick bis zum Barbecue – Wildnisküche ohne offenes Feuer

Was man unbedingt braucht und was Luxus ist – Ausrüstung und Lebensmittel

Worauf gekocht wird – Einweggrill, Campingkocher oder Hobo-Ofen

Garmethoden: Im eigenen Saft in Folie bis zum Braten auf Dachziegeln

Item added to cart.
0 items - 0,00