kletten Tag

Man muss nicht immer prächtig sein

Torilis japonica FruechteMausgraues Dasein muss nicht heißen, dass es nichts taugt, zu nichts nutze ist, ausgemerzt werden kann. Unscheinbares – oder vorschnell als hässlich abgewertetes – kann über ungeahnte Kräfte verfügen. So etwa der Klettenkerbel (Torilis japonica), auch Borstendolde genannt. Zuerst erscheint er mal nur lästig, seine kleinen Klettfrüchte findet man an Strümpfen, Schuhen und im Fell der Haustiere wieder, woraus man sie mühsam herauszupfen muss.

Musterhaft

KlettenstaengelgemueseWilde Köstlichkeiten mal ganz geometrisch: Klettenstängelgemüse. Das Mark großer Blattstiele der Kletten schmeckt wirklich erstaunlich – ganz mild, leicht süßlich. Passt gut mit Paprika zusammen. Und sieht so was von verführerisch aus, dass man’s unbedingt probieren muss. Oder? Und so geht das:

Garten: Herbstruhe

Je später der Herbst, desto ruhiger der Garten. Doch immer noch blüht etwas, gibt es Kostbarkeiten zu entdecken und auch hier und da was zu tun. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Herbst – späte Gartenschätze:
• Liebesperlenstrauch.
• Mispeln.
• Topinambur.

Bauernregel:
Wolfgang (31.10.) Regen
verspricht ein Jahr voll Segen.

Der Vogel-Strauß

Vogel-Strauß - man beachte den Bindestrich. Hier ist nicht der große Laufvogel gemeint, der sprichwörtlich seinen Kopf in den Sand steckt, sondern ein buntes Gebinde verschiedenster Pflanzen, das kopfüber im Garten aufgehängt wird. Disteln, Kletten, Brennnesseln, Johanniskraut, Wilde Möhren, Beifuß, Gänsefuß...

Weiterlesen

Klettet den Sommer fest!

In den vielen nicht gerade sonnigen Tagen dieses Jahres hat Henriette Dornberger das dringende Bedürfnis, an den wenigen sonnigen Momenten festzuhalten, sich an die schönen Tage zu klammern, zu kletten…
Da kommt diese wunderbare Klettenkugel gerade recht! Wie sagt Henriette Dornberger so schön dazu: „Eine Liebeserklärung an den Sommer, weil ich an ihm hänge.“

X