Beifuß – der überraschend feine Magenfreund

Winter. Da lechzt der Magen nach Wärme, deftigem Braten, Würsten, knusprigen Bratkartoffeln, Rüben und Kraut. Ein Ganserl darf‘s auch mal sein, oder kräftige Speckbohnen. Fehlt nur noch die richtige Würze, damit auch alles gelungen schmeckt und wohl bekommt. Ich wüsste da was, ein altbewährtes Kraut: Beifuß!

Beifuß – der überraschend feine Magenfreund

Winter. Da lechzt der Magen nach Wärme, deftigen Bauernbraten, Würsten, knusprigen Bratkartoffeln, Roten Rüben und Kraut. Ein Ganserl darf‘s auch mal sein, oder kräftige Speckbohnen. Fehlt nur noch die richtige Würze, damit auch alles gelungen schmeckt und wohl bekommt. Ich wüsste da was, ein altbewährtes Kraut: Beifuß!

WeiterlesenBeifuß – der überraschend feine Magenfreund

Bauchweh?

Dann vertrau auf Beifuß. Magen-Darm-Probleme, Blähungen und Menstruationsbeschwerden, all das vermag der Beifuß zu lindern. 1 TL getrocknetes (oder 1 EL frisches) Beifußkraut mit 250 ml heißem Wasser überbrühen, zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen. abfiltern. Nicht süßen, langsam schluckweise trinken. Eine Tasse pro Tag reicht. Während Schwangerschaft und Stillzeit darauf verzichten.

Magentröster

MagenbitterNoch eine Geschenkidee: Ein wärmender, den Magen beruhigender Likör. Immer willkommen. Hausgemacht. Und dazu vielleicht noch ein Büchlein mit allerlei heilsamen Tipps. Eines (oder beide) meiner Bücher aus der „Heilsam“-Reihe. „Die heilsame Wiese“ und „Die heilsame Hecke“, je nur € 10,–. Wer die ab heute, 29.12.2013 bis 20.12.2013 bei mir bestellt, bekommt die Hefte weihnachtlich verpackt und zusätzlich noch eine kleine Überraschung. Zu bestellen HIER die Wiese und HIER die Hecke. Rezept für den Magenlikör:

WeiterlesenMagentröster

Sammelwut

Endlich, endlich ist das Wetter wieder mal so, dass man was sammeln kann – Flockenblumen, Witwenblumen, Skabiosen, Margeriten. Endlich sind die wieder schmackhaft, weil sie doch etwas Sonne abbekommen haben. Also raus und die Mahlzeiten bereichern, mit würzigen Wildkräutern. Sammelwütig bin aber nicht nur ich nach schier endlosen Tagen voller Nässe und Kälte. Sammelwütig sind …

WeiterlesenSammelwut

Garten: Her mit dem Glück, hinfort mit bösen Geistern

GlueckskleeZum Jahreswechsel verschenkt man das Glück gleich töpfchenweise und es geht bösen Geistern an den Kragen. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Glücksbringer zur Jahreswende:
• Glücksklee.
• Kamelien und Azaleen.
• Glücksbambus.

Bauernregel:
Ist’s zu Silvester hell und klar,
steht vor der Tür das neue Jahr.

WeiterlesenGarten: Her mit dem Glück, hinfort mit bösen Geistern

Der Vogel-Strauß

Vogel-Strauß – man beachte den Bindestrich. Hier ist nicht der große Laufvogel gemeint, der sprichwörtlich seinen Kopf in den Sand steckt, sondern ein buntes Gebinde verschiedenster Pflanzen, das kopfüber im Garten aufgehängt wird. Disteln, Kletten, Brennnesseln, Johanniskraut, Wilde Möhren, Beifuß, Gänsefuß… Alles, was der Wegrand so hergibt. Nicht auf die Blüten kommt es an, sondern …

WeiterlesenDer Vogel-Strauß

Garten: Sommer satt

Der Garten steht prächtig da. Feucht-warmes Wetter haben das Wachstum angekurbelt. Sonnige Tage und laue Nächte laden zum erholsamen Genuss im Grün ein. Doch ein wahrer Gärtner mag nicht still im Liegestuhl sitzen, er findet immer etwas zu tun. Beeren ernten? Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Sommerfreuden:
• Erste Beeren und Kirschen.
• Kräuter in voller Würze.
• Sommerblumen ganz üppig.

Bauernregel:
Wenn die Johanniswürmchen schön leuchten und glänzen,
kommt`s Wetter zu Lust und im Frieden zu tänzen.
Verbirgt sich das Tierchen bis Johanni (24.6.) und weiter,
wird`s Wetter einstweilen nicht warm und nicht heiter.

WeiterlesenGarten: Sommer satt

Garten: Auf ins neue Jahr!

Jetzt ist Hochsaison für Zimmerpflanzen: Sie mögen es gut durchlüftet, aber nicht zu kalt. Den Christbaum brauchen Sie übrigens nicht an einer Sammelstelle abgeben: Den können Sie im Garten nämlich aufs Beste wiederverwerten. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de

Auf ein gutes neues Gartenjahr, schon grünt und blüht uns was:
• Sprossen von Kresse oder Linsen am Küchenfenster.
• Kissenprimeln und Mini-Narzissen auf dem Tisch.
• Kamelien, Mittelmeerschneeball und Südseemyrte im Wintergarten.

Bauernregel:
Der Januar muss krachen,
soll der Frühling lachen.

WeiterlesenGarten: Auf ins neue Jahr!

Kartoffel trifft Beifuß

Letzter Mittwoch im September, Schlossgut Odelzhausen: Beim Küchenrendezvous herrscht Hochbetrieb. Motto diesmal: Kartoffel trifft Beifuß. Zum Auftakt gibt es Kartoffel-Dinkelbrot mit falscher Leberwurst und Apfelchutney – alles gewürzt mit Artemisias Zauberkraut. Kaum hatte man sich versehen, war alles ratzeputz aufgegessen. Muss also wirklich gut geschmeckt haben. Und weil es so gut war, hier das Rezept vom Kartoffel-Dinkelbrot:

WeiterlesenKartoffel trifft Beifuß

Item added to cart.
0 items - 0,00