Zimmerpflanzen für die Gesundheit

Was Grünes tut immer gut – auch auf der Fensterbank. Dass Zimmerpflanzen einfach zu pflegen sind, das Ambiente aufhübschen, die Raumluft verbessern und dabei wohltuend auf unsere Psyche wirken, hat ein Fernsehteam vom BR für die Sendung „Gesundheit“ bei mir zuhause aufgenommen. Mit Moderatorin Veronika Keller haben wir verschiedene Räume begutachtet, über diverse Pflanzenarten gesprochen, welche Zimmerpflanze wohin passt, was die Pflanzen für uns tun, Stecklinge eingetopft und mehr. Außerdem hat mich das Team bei Radio-Aufnahmen im Rundfunk besucht, wo so mancher „unter Palmen“ arbeitet (Uwe Erdelt). Sendung ist am Dienstag, den 15. Mai 2018 um 19 Uhr beim Bayerischen Fernsehen.

Böllerfrei

Bei uns bleibt Silvester schon seit Jahren frei von Böllern und Raketen. Nicht aus Kostengründen, sondern eher aus Rücksicht. Wir verzichten auf Krach, auf Feinstaub, auf Müll… Feiern kann man auch anders, das neue Jahr auch ohne Rabatz willkommen heißen. Sicher freut sich der Jahresbeginn auf eine stille Nacht, verschwindet das alte Jahr lieber still in der Erinnerung. Da ist es besonders schön, wenn man hört, dass gleich eine ganze Gemeinde ebenso denkt und handelt: das Bergsteigerdorf Ramsau im Berchtesgadener Land!

WeiterlesenBöllerfrei

Beerenfreuden

???????????????????????????????????????????????????????????????Die Beeren sind – endlich – reif! Auf zur Ernte. Gerade eben reif – so geliert Johannisbeerkonfitüre besonders gut. Dafür schmecken vollreife Früchte einfach süßer. Was tun? Mischen. Die Beeren halten am Strauch 2-3 Wochen ohne zu verderben. Oder mehrere Sträucher verschiedener Sorten pflanzen, die unterschiedliche Reifezeiten haben. Mmmmmh… und da fällt mir noch ein nettes Gedicht in die Finger:

WeiterlesenBeerenfreuden

Mit mir Natur und Kräuter entdecken

[slideshow_deploy id=’9923′]Schon mal den Bergwald in Flammen gesehen? Schon mal Edelweiß verkostet? Schon mal Zauberflöte im Garten gespielt? Schon mal ein Rendezvous mit König Watzmann gehabt? Schon mal Rosen im Oktober zum Blühen gebracht? All das können Sie mir mir gemeinsam erleben – bei der Kräuter, Gärten und Natur-Reise ins Berchtesgadener Land!

WeiterlesenMit mir Natur und Kräuter entdecken

Kommen Sie mit mir nach Wien!

BR Reise Wien„Du bist die Blume aus dem Gemeindebau“, singt Wolfgang Ambros – und Sie können Blumen und Kräuter mit mir im Gemeindebau bewundern! Vom 30.4. bis 3.5.2015 lade ich Sie auf eine spannende, grüne und blütenreiche, kräutergewürzte und kulinarisch genussvolle BR-Reise nach Wien und Umgebung. Voller einzigartiger Erlebnisse – so haben Sie Wien noch nie gesehen.

WeiterlesenKommen Sie mit mir nach Wien!

Garten: Sommer lass grüßen

Schmuckkoerbchen 3Der Garten ist gut gegossen, die Regentonnen sind voll, da kann doch der Sommer wieder kommen! Meine wöchentlichen Gartentipps, auch auf www.br.de.

Pflanze der Woche:
Schmuckkörbchen
In weiß, rosafarben oder purpurrot schweben die Blüten an langen Stielen über fiedrigem Laub, die Schmuckkörbchen oder Kosmeen (Cosmos bipinnatus) blühen. So eifrig, wie sie über viele Wochen bis zum Frost immer neue Knospen ansetzen, so unkompliziert sind Schmuckkörbchen in der Pflege. Ein sonniger Platz, lockere Erde, nur ab und an mal etwas gießen, düngen nicht nötig. Niedrige, buschig wachsende Sorten sind ideal für Kästen und Kübel. Die hochwüchsigen, bisweilen fast mannshohen Formen zieren Beete, gerne lässt man sie sich an Zäunen anlehnen.

Bauernregel:
Wie`s Wetter am Siebenbrüdertag (10.7.),
es sieben Wochen bleiben mag.

WeiterlesenGarten: Sommer lass grüßen

Blüten Kochen

Kochen mit Blüten

Blüten – aus dem Garten wie von der Wiese – für die Küche! Wie man mit Blumen wundervolle Rezepte zaubert, zeigt die Sendung „Gesundheit“ am Dienstag, den 3. Juni 2014 um 19 Uhr im Bayerischen Fernsehen. Ich zupfe und bereite mit drei liebenswerten Damen ein Menü zu: Klatschmohn-Kräutersalat, dazu Blütenbutterbrote. Nudeln mit Rosenpesto. Himbeercreme mit …

WeiterlesenKochen mit Blüten

Gesundheit!

Filmaufnahmen in meinem Garten – im Fokus der Kamera: Blüten! Essbare Blüten. Eine höchst blumige, duftende, würzige, aromensprühende Angelegenheit. Es wurde gezupft, gepflückt, geschnitten, gekocht, gekostet und viel gelacht. Alles für die Sendung „Gesundheit“ am 3.6.2014 um 19 Uhr im Bayerischen Fernsehen. Danke ans Team, das war ein wunderbarer Tag! Danke an die drei Damen …

WeiterlesenGesundheit!

Garten: So bleibt alles gut

Pflanze der Woche: Schneeglöckchenstrauch In Erinnerung an den ausgefallenen Winter von heuer oder noch drohenden Frösten durch die Eisheiligen trotzend, der Schneeglöckchenstrauch (Halesia carolina) zeigt sich jetzt im späten Frühjahr von seiner schönsten Seite. An seinen weit ausladenden Zweigen reihen sich weiße Blütenglöckchen wie an einer Perlenschnur. Das aus Nordamerika stammende Gehölz stellt ähnliche Ansprüche …

WeiterlesenGarten: So bleibt alles gut

Garten: Wie aus dem (Bilder)Buch

Mein neues Buch „Glück aus dem Garten“ gibt Tipps zum Garteln durch die zehn Jahreszeiten. Was wann zu tun ist, was wie am besten erledigt wird, was wofür hilft – und vieles mehr. Wie in dieser Rubrik hier, wo ich aber trotzdem immer neue und noch mehr Tipps sammle. Auf dass wahrhaftig Glück im Garten …

WeiterlesenGarten: Wie aus dem (Bilder)Buch

Garten: Frühe Frühlingsgefühle

KarnevalsprimelOb das so bleibt, mit dem verfrühten Frühling? Die ersten Primeln blühen schon. Naja, ein bisserl Risiko muss sein, auch unter Gärtnern. Auf eine Bauernregel jedenfalls ist Verlass: „Darauf kannst zählen jede Zeit, dass es am 30. Februar nicht schneit.“ Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Karnevalsprimel
Kein Witz, die gibt’s wirklich! Die Karnevalsprimel (Primula vulgaris ssp. sibthorpii) blüht schon früh, blüht schön bunt, blüht gerne in schattigeren Bereichen unter Sträuchern und Bäumen. Versamt sich reich. Da sieht es zu Fasching im Garten dann aus, als hätte einer Blütenkonfetti verstreut. Helau und Alaaaf!

Bauernregel:
Lachende Kunigunde (3.3.)
bringt frohe Kunde.

WeiterlesenGarten: Frühe Frühlingsgefühle

Garten: Baumaßnahmen und mehr

Draußen herrschen frühlingshafte Temperaturen. Das beschwingt nicht nur uns Menschen, sondern auch die Insekten. Die leisten beim Bestäuben des Gartens ganze Arbeit. Wer ihnen was Gutes tun will, baut ihnen ein Insektenhotel – Zeit dafür ist ja momentan. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de. Pflanze der Woche: Schneeglöckchen Die kleinen Zwiebelblumen werden sehnsüchtig erwartet, …

WeiterlesenGarten: Baumaßnahmen und mehr

Garten: Darf man schon?

Winter? Fehlanzeige. Frühling? Ja, aber ob der auch bleibt? Gretchenfrage: Darf man im Garten loslegen? Ja, so einige Dinge kann man wagen. Begonien vortreiben, zum Beispiel. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de. Pflanze der Woche: Rote Rosen Valentinstag – da kommt man an roten Rosen schier nicht vorbei. Es heißt, dass Eva einst aus …

WeiterlesenGarten: Darf man schon?

Garten: Damit sich was tut

Zimmerlinde BluetenKostbar sind sie, Blüten. Kostbar schmecken sie, die Sprossen. Gerade im Winter, und der lässt sich anscheinend mal ein wenig blicken. Aber das stört einen fröhlichen Gärtner nicht, im Gegenteil. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Zimmerlinde
Während die Linden draußen trotz des wenig winterlichen Winters in der Winterruhe verharren, feiert eine „Linde“ im Zimmer fröhliche Blühzeit. Die Zimmerlinde (Sparrmannia africana) mit den großen lindenförmigen Blättern kommt aus Südafrika, und auf der Südhalbkugel herrscht um diese Zeit Hochsommer. Das steckt dem Gehölz tief in den Genen, also zeigt sie jetzt ihren so kostbar wirkenden Flor. 1790 als Exot eingeführt, um 1900 als repräsentative Pflanze in herrschaftlichen Häusern weit verbreitet und noch vor wenigen Jahrzehnten eine beliebte Zimmerpflanze, trifft man sie heute kaum noch an. Die Zimmerlinde wünscht es sehr hell, aber kühl um 10 °C. Solche Verhältnisse gibt es nur selten im modernen Wohnumfeld, ein Wintergarten ist optimal.

Bauernregel:
Was dem Januar an Schnee gefehlt,
oft der weiße März erzählt.

WeiterlesenGarten: Damit sich was tut

Garten: Was sind das nur für Zeiten?

Silber_Akazie Falsche MimoseWinter? Vielleicht noch Herbst? Oder eher schon Frühling? Da soll sich einer auskennen. Aber was ein rechter Gartenfreak ist, der weiß immer etwas zu werkeln. Meine wöchentlichen Gartentipps, passend zur Witterung, auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Silberakazie oder Falsche Mimose
Früh wie selten blüht dieses Jahr ein Baum mit duftenden, goldgelben Blütenpompons, der gemeinhin als „Mimose“ bezeichnet wird. Die Attraktion in Wintergärten, ebenso geliebte Schnittblume in den ersten Monaten des Jahres, gehört das immergrüne Gehölz zu den Akazien, heißt trotz der gelben Blüten korrekt Silber-Akazie (Acacia dealbata). Silbrig schimmern nämlich die filigran gefiederten Blätter, wenn sich das Licht in der flaumigfeinen Behaarung bricht.

Bauernregel:
Ist bis Dreikönig kein Winter,
so folgt auch keiner mehr dahinter.

WeiterlesenGarten: Was sind das nur für Zeiten?

Garten: Arbeiten im Haus

EicheWenn draußen der Garten ruht, zieht es passionierte Gartler in den Keller oder Wintergarten, wo die weniger robusten Sorten überwintern. Soll man bereits düngen? Wie oft muss gegossen werden? Und wie schaut’s mit dem Lüften aus? Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Baum des Jahres 2014
Die Eiche wurde dazu vom Kuratorium Baum des Jahres gekürt. Eichen gelten als die deutschen Bäume, standhaft, stark, zäh. Tausend Jahre kann eine Eiche alt werden, wenn man sie nur lässt. Sie wachsen zwar langsam, werden aber auch sehr groß. Deshalb muss man sich gut überlegen, ob und an welchen Platz man eine Eiche in den Garten holt. Eichen lassen sich aber gut als Bonsais ziehen, dann finden sie sogar auf einem Balkon Platz.

Bauernregel:
Je frostiger der Januar,
desto freundlicher das Jahr.

WeiterlesenGarten: Arbeiten im Haus

Garten: Rückblick und Ausblick

GlueckskleeDas Gartenjahr 2013 geht zu Ende. Der Gartenkalender verrät: Alles in allem war es ein durchschnittliches Jahr mit Höhen und Tiefen. Was wird das neue Jahr bringen? In jedem Fall: Viel Freude beim Gärtnern! Im Gartenrezept gibt es glückbringende Linsen. Und alles wie stets – auch bei br.de.

Pflanze der Woche:
Glücksklee
Ein vierblättriger Klee, der eigentlich ein Sauerklee ist, wird zum Jahreswechsel zum Superstar. Vieltausendfach verschenkt soll der Glücksklee (Oxalis tetraphylla) das neue Jahr mehr als nur mit hübschen grünen Blättchen aufwerten. Wer ihn sehr hell und nicht allzu warm aufstellt, kann ihn ab dem Frühjahr auch auspflanzen. Im Sommer treibt er herrlich rosarote Blüten. Dann wachsen auch die kleinen braunen Zwiebelchen zu hellen, rübenartigen Gebilden heran – die kurz gekocht ein schmackhaftes Gemüse ergeben.

Bauernregel:
Neujahrsnacht still und klar,
deutet auf ein gutes Jahr.

WeiterlesenGarten: Rückblick und Ausblick

Garten: Blüten, die der Kälte trotzen

ChristrosenStrahlend weiß, wie aus edlem Damast gewirkt, künden die Blüten der Christrosen vom bevorstehenden Fest. Die Eisprinzessinnen mögen es kalt. Im Gartenrezept blühen die Platzerl auf, es gibt blumigen Heidesand. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Christrose
It’s Showtime! Der große Auftritt der Winterkönigin im vorweihnachtlichen Garten sorgt für Aufsehen. Wer traut sich denn jetzt zu blühen? Die Christrose!

Bauernregel:
Regnet’s an St. Nikolaus,
wird der Winter streng, o Graus.

WeiterlesenGarten: Blüten, die der Kälte trotzen

Sternstunden

Als freie Mitarbeiterin beim Bayerischen Rundfunk (seit mehr als 15 Jahren darf ich bei Bayern 1 den Menschen von meinen Sternstunden in Garten und Natur erzählen) ist es mir ein besonderes Anliegen, auf die große Spendenaktion „Sternstunden“ hinzuweisen. Heute, am Nikolaustag, ist wieder einmal Sternstundentag. Lassen wir doch allen Menschen mal ein paar Sterne zukommen, …

WeiterlesenSternstunden

Garten: Adventsfreuden

Mistel im BaumAdvent, Advent – das Kaminfeuer brennt. Wohin mit der Asche? Advent, Advent – lass Zweige blühen. Pflegen Sie den schönen Brauch am Barbaratag. Advent, Advent – die Mistel ruft. Küssen erlaubt. Im Gartenrezept sorgt der Apfel gut gebraten für wohlige Wärme (nicht nur) im Bauch. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Mistel
In den schon kahlen Baumkronen leuchten die grünen Wunderkugeln der Mistel, die inzwischen zur Vorweihnachtszeit gehören wie Tannenzweig, Apfel, Nuss und Mandelkern. Misteln sind zauberhafte Lebewesen, der Erde entrückt, dem Himmel nahe. Was Wunder, das man ihnen magische Kräfte nachsagt. Ein „Donnerbesen“ unter den Giebel gehängt, wehrt nach altem Glauben böse Kräfte ab und hält Blitze vom Haus ab.

Bauernregel:
Knospen an St. Barbara (4.12.),
sind zum Christfest Blüten da.

WeiterlesenGarten: Adventsfreuden

Garten: Wärme gesucht

Kranz mit LampionblumenEs wird winterlich, da zieht man sich gerne in die warme Stube zurück. Auch so manche Pflanze möchte gerne den Standort wechseln. Und dann was Warmes, eine cremige Suppe, aus Pastinaken mit Walnüssen. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Lampionblume
Die Kürbislaternen haben ausgedient, die Martinszüge sind schon um, trotzdem leuchten im Garten noch Lampions. Es sind die Früchte der Blasenkirsche (Physalis alkekengi), nicht von ungefähr als Lampionblumen bekannt. In den grell orangefarbenen, papierartigen Hüllen stecken hellrote, kirschgroße Früchte. Diese sind manchmal süß, bisweilen bitter. In kleinen Mengen darf man sie ruhig schnabulieren. Lampions über die Kerzchen einer Lichterkette gestülpt, fertig ist eine ganz besondere Dekoration.

Bauernregel:
Wie das Wetter um Kathrein (25.11.),
wird auch der nächste Hornung (Februar) sein.

WeiterlesenGarten: Wärme gesucht

Item added to cart.
0 items - 0,00