Waldmeister – für Haus und Hof

Wo Waldmeister wächst, hat Unkraut keine Chance. Zum einen verhindert der Waldmeister das Keimen von Samenunkräutern und lässt zwischen sich kaum Platz, zum andern unterdrücken Ausscheidungen seiner Wurzeln das Wachstum anderer Gewächse. Das macht ihn zu einem idealen Bodendecker, vor allem in Gartenbereichen, die ohnehin nur schwierig zu bepflanzen sind.

Waldmeister – für Haus und Hof

Was so gut duftet und damit so angenehm entspannend wirkt, muss Böses fernhalten und Übles vertreiben. Ähnlich wie viele andere stark duftende Pflanzen reiht sich auch der Waldmeister in die Riege der Zauberkräuter zu Abwehr von Hexen und Dämonen ein.

Waldmeister – Medizinisches

Ähnlich wie der Wermut im Absinth wurde Waldmeister mindestens teilweise zu Unrecht verdächtigt, selbst bei zurückhaltendem Gebrauch der Gesundheit zu schaden. Noch ein Irrglaube hält sich hartnäckig, nämlich dass Waldmeister mit der Blüte giftig würde. Das stimmt schlicht und ergreifend nicht, er wird mit fortschreitender Entwicklung nur immer herber. Waldmeister muss man ernten, wenn er voll in Saft und Kraft steht, zudem nach kurzem Antrocknen stark duftet.

Schritt für Schritt gesünder

Auf geht’s zum Waldbaden – so lautet der Titel eines ausführlichen Beitrags in neuen Magazin „Bunte spezial Gesundheit„. EllenWarstatt hat das Waldbaden oder Shinrin Yoku bei Martin Kiem ausprobiert und findet: „Sich selbst etwas Gutes tun, kann so einfach sein!“ Sie erwähnt im Artikel auch, dass Martin gerade mit mir zusammen ein Buch übers Waldbaden schreibt und weist auf mein Buch „Bäume in Küche und Heilkunde“ hin. Natur neu erleben – das lernt man bei Martin, Natur tief verstehen – das lernt man bei mir, denn wir zwei leiten auch das Seminar „Alpines Waldbaden“ im Bildungshaus Kloster Neustift (neuer Kurs ab Frühjahr 2019) und „Waldbaden“ bei der Kräuter-Erlebnis-Welt in Bad Tölz ab Herbst 2018.

Zimmerpflanzen für die Gesundheit

Was Grünes tut immer gut – auch auf der Fensterbank. Dass Zimmerpflanzen einfach zu pflegen sind, das Ambiente aufhübschen, die Raumluft verbessern und dabei wohltuend auf unsere Psyche wirken, hat ein Fernsehteam vom BR für die Sendung „Gesundheit“ bei mir zuhause aufgenommen. Mit Moderatorin Veronika Keller haben wir verschiedene Räume begutachtet, über diverse Pflanzenarten gesprochen, welche Zimmerpflanze wohin passt, was die Pflanzen für uns tun, Stecklinge eingetopft und mehr. Außerdem hat mich das Team bei Radio-Aufnahmen im Rundfunk besucht, wo so mancher „unter Palmen“ arbeitet (Uwe Erdelt). Sendung ist am Dienstag, den 15. Mai 2018 um 19 Uhr beim Bayerischen Fernsehen.

Naturkraft der Alpen

naturkraft-alpenAm Freitag, den 11. November 2016 von 9 bis 17 Uhr beginnt mit „Mensch und Winter“ der erste Teil einer neuen Tagungsreihe im Bildungshaus Kloster Neustift/Brixen (Südtirol). Astrid Süßmuth, Karl Volgger und ich werden in vier Vorträgen die Teilnehmer aktivieren, sich innig über die Naturkraft der Alpen auszutauschen. Herzliche Einladung zu einem spannenden Tag voller angeregter Gespräche, Ideen, Emotionen und mehr. 

WeiterlesenNaturkraft der Alpen

Blüten Kochen

Kochen mit Blüten

Blüten – aus dem Garten wie von der Wiese – für die Küche! Wie man mit Blumen wundervolle Rezepte zaubert, zeigt die Sendung „Gesundheit“ am Dienstag, den 3. Juni 2014 um 19 Uhr im Bayerischen Fernsehen. Ich zupfe und bereite mit drei liebenswerten Damen ein Menü zu: Klatschmohn-Kräutersalat, dazu Blütenbutterbrote. Nudeln mit Rosenpesto. Himbeercreme mit …

WeiterlesenKochen mit Blüten

Gesundheit!

Filmaufnahmen in meinem Garten – im Fokus der Kamera: Blüten! Essbare Blüten. Eine höchst blumige, duftende, würzige, aromensprühende Angelegenheit. Es wurde gezupft, gepflückt, geschnitten, gekocht, gekostet und viel gelacht. Alles für die Sendung „Gesundheit“ am 3.6.2014 um 19 Uhr im Bayerischen Fernsehen. Danke ans Team, das war ein wunderbarer Tag! Danke an die drei Damen …

WeiterlesenGesundheit!

Hirseflammerie mit Granatapfel und Brennnesselhonig

Hirseflammeri mit Brennnesselhonig GranatapfelHirse – gilt als das Schönheitskorn. Granatapfel – gilt als Jungbrunnen. Brennnessel – gilt als Powerpaket. Wie bitte ist dann dieses Gericht einzustufen? Wunderfutter? Egal, es schmeckt, ist leicht zuzubereiten und wenn’s dann auch noch was bewirkt… Gute Laune macht es bestimmt. 

WeiterlesenHirseflammerie mit Granatapfel und Brennnesselhonig

Gesundheitstreffen in der Kräuterei Sulzemoos

Von fleißigen Bienen und gesundem Honig, Vitalstoffe von Kultur- und Wildpflanzen im Vergleich, Rohköstliches… In der Kräuterei Sulzemoos gibt es jeden Monat ein Thema rund um Gesundheit, beim Gesundheitstreffen. Appetit auf mehr? Dann nichts wie hin ins Gut nach Sulzemoos (direkt an der Ausfahrt Sulzemoos an der A 8 München-Augsburg). Die Kräuterpädagoginnen Monika Engelmann und Maite …

WeiterlesenGesundheitstreffen in der Kräuterei Sulzemoos

I proudly present: Kapuzi!

KapuzinerkresseDie Kapuzinerkresse! Arzneipflanze des Jahres 2013. Hauptdarstellerin im Beitrag der Sendereihe „Gesundheit!“ beim Bayerischen Fernsehen, zu sehen morgen, am Dienstag, den 16.7.2013 ab 19 Uhr. Auch dabei: Kapuzinerkresse-Essig.

WeiterlesenI proudly present: Kapuzi!

Lust auf Kräuter?

Es blüht, es sprießt und duftet draußen, überall fallen einem Kräuter ins Auge. Da möchte man doch wissen, was da wächst, oder? Und wie man Blätter und Blüten verwenden kann. Nicht bloß in der Küche, sondern auch für die eigene Gesundheit. Naja, was man nicht weiß, kann man schließlich auch lernen – am besten bei erfahrenen Leuten. Die Kräuterpädagoginnen Irene Prell aus Adelsdorf/Neuhaus und Elfriede Seufert aus Dittelbrunn haben beim Schwarzenbergtag in Kloster Schwarzenberg bei Scheinfeld (Mittelfranken) letzten Samstag vielen, vielen Besuchern Appetit gemacht. Im doppelten Wortsinn: Es gab viele kleine Kräuterköstlichkeiten zum Probieren, aber auch Gespräche und einen gut besuchten Vortrag. Zum Auftakt für ein neues Seminar, das Ende September beginnt: Pflanzenkunde – Volksheilkunde.

WeiterlesenLust auf Kräuter?

Nie war es so wertvoll wie heute:

Wissen! Dass man sich mit Heilpflanzen auskennt. Gesund bleibt. Und weiß, womit man kleine Unpässlichkeiten schnell vertreibt. Und sich mit Kräutern rundum wohl fühlt. Salbei und Thymian aus dem Garten zu einem Tee aufgebrüht, helfen schnell bei Heiserkeit und Husten. Aber wissen Sie auch, welche Kräuter man als Sängerkraut bezeichnet und was sie mit Heiserkeit zu tun haben?

WeiterlesenNie war es so wertvoll wie heute:

Garten: Vorbereiten auf den Winter

Jetzt ist es an der Zeit, den Kompost winterfest zu verpacken, bevor der Frost die Oberhand gewinnt. Reinigen Sie Gartengeräte gründlich, um Krankheitskeimen und Eiern von Schädlingen endgültig den Garaus zu machen. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Im November ist jeder Staude ein anderes Wetter.

WeiterlesenGarten: Vorbereiten auf den Winter

Item added to cart.
0 items - 0,00