Im Wald

„Wenn man so ganz allein im Walde steht, begreift man nur sehr schwer, wozu man in Büros und Kinos geht. Und plötzlich will man alles das nicht mehr!“ Erich Kästner
Also: Auf zum Waldbaden! Wie das Eintauchen in die Waldatmosphäre geht und wie man dazu anleitet, vermitteln Martin Kiem und ich im Kurs „NaturWaldBaden“ ab Herbst 2018 in der Kräutererlebniswelt Bad Tölz.

Tagesseminar: Bäume in Küche und Heilkunde

Tagesseminar „Bäume in Küche und Heilkunde“ am 14.6.2018 von 9-17 Uhr in der Kräuter-Erlebnis-Villa in Bad Tölz: Eine elegante Linde, eine mächtige Lärche, ein knorriger Holunder – große wie kleine Gehölze ziehen jeden in ihren Bann. Bäume und Sträucher begleiten den Menschen durch alle Zeiten, nicht nur als Bau- und Brennmaterial, sondern auch als Nahrungslieferanten und Spender von hilfreicher Medizin. Früher war es selbstverständlich, sich von Baumzutaten zu ernähren und sie für Heilmittel aller Art zu verwenden. Bis heute können sie auf vielfältige Weise die Küche bereichern sowie Gesundheit und Wohlbefinden spenden.

Tagesseminar: Wilde Wurzeln

Tagesseminar „Wilde Wurzeln“ in der Kräuter-Erlebnis-Villa in Bad Tölz: Sie führen ein verborgenes Leben unter der Erde: Wurzeln. Sie bleiben unseren Blicken entzogen, aber es lohnt sich, sie ans Licht zu holen. Dann offenbaren die Wurzeln von Wildpflanzen ihre Geheimnisse. Nicht nur Löwenzahn und Brennnesseln haben nutzbare Wurzeln, seit alters her schätzen die Menschen auch Klette und Bibernelle, Bocksbärte und Rapunzeln, Engelwurz und Nelkenwurz, nicht zu vergessen die Meisterwurz – die Meisterin aller Wurzeln. Faszinierend, welche Aromen und Vitalstoffe in den unterirdischen Pflanzenorganen stecken. Eine spannende Reise durch die „Unterwelt“ der heimischen Flora mit vielen Tipps und Tricks für den richtigen Umgang mit Wurzeln, in der Küche wie für die Hausapotheke – selbstverständlich mit allem Respekt vor den Pflanzen.

Schritt für Schritt gesünder

Auf geht’s zum Waldbaden – so lautet der Titel eines ausführlichen Beitrags in neuen Magazin „Bunte spezial Gesundheit„. EllenWarstatt hat das Waldbaden oder Shinrin Yoku bei Martin Kiem ausprobiert und findet: „Sich selbst etwas Gutes tun, kann so einfach sein!“ Sie erwähnt im Artikel auch, dass Martin gerade mit mir zusammen ein Buch übers Waldbaden schreibt und weist auf mein Buch „Bäume in Küche und Heilkunde“ hin. Natur neu erleben – das lernt man bei Martin, Natur tief verstehen – das lernt man bei mir, denn wir zwei leiten auch das Seminar „Alpines Waldbaden“ im Bildungshaus Kloster Neustift (neuer Kurs ab Frühjahr 2019) und „Waldbaden“ bei der Kräuter-Erlebnis-Welt in Bad Tölz ab Herbst 2018.

Item added to cart.
0 items - 0,00