Wahrlich eine Königin!

Wahrlich eine Königin!

Das Mädesüß (Filipendula ulmaria) trägt auch den Namen Wiesenkönigin. Kein Wunder, wenn eine Pflanze zur Blütezeit so majestätisch wirkt.

Königin Elisabeth I. von England liebte das Kraut, das immer nah am Wasser wächst. Sie ließ ihre Gemächer mit Mädesüß ausstreuen. Der unvergleichliche Duft der cremeweißen Blütenbüschel erfreute ihr Herz und machte sie glücklich.

Laut keltischer Mythologie nahmen die Götter einst neben Blüten der Eiche und des Ginsters auch Mädesüß, um daraus das anmutigste Mädchen zu erschaffen, das je ein Mensch erblickt hatte. Das Mädchen bekam den Namen Blodeuwedd, was so viel heißt wie Blumengesicht.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X