Eine gute Tasse Tee

„Ein heißes Bad erfrischt den Körper, ein heißer Tee den Geist.“, sagt man (nicht nur) in Japan. Für mich gehört Tee – in verschiedensten Formen – zum Alltag. Unter Tee verstehe ich hier nicht wie sonst streng gesehen nur den Aufguss der Blätter von der echten Teepflanze (Camellia sinensis), sondern ganz einfach alle Aufgüsse, Abkochungen und Kaltansätze von Blättern, Blüten, Knospen, Früchten, Wurzeln, Rinden. Tee trinke ich zum Genuss, gerne aber auch, um Beschwerden zu lindern. Mit einer guten Tasse Tee habe ich mich aufs Sofa gesetzt und ein neues Buch zum Thema studiert.

Weiterlesen

Buchvorstellung: Heimische Bäume bestimmen

Solche Bücher wünsche ich mir mehr! „Heimische Bäume bestimmen – in allen vier Jahreszeiten“ von Margret Gruber-Stadler aus dem Freya Verlag. Mit diesem kleinen, aber sehr feinen Buch gelingt die Bestimmung ganz bestimmt. Was für ein Reichtum an Abbildungen, die es wirklich zu jeder Zeit ermöglichen, den Baum richtig zuzuordnen. Großes Lob für dieses Werk – und ich kann es nur empfehlen!

Weiterlesen

Liebling der Woche: Brennnessel 4

Gefunden über die Brennnessel: „Bereitet man die Brennnessel als Salat zu, so rollt man die gewaschenen Blätter und Spitzen in einem feuchten Geschirrtuch ein paar Mal hin und her. Dabei werden die Brennnhaare gebrochen und sie kann roh gegessen werden.“ Prima Tipp – gefunden in „Die Wildkräuter der vier Jahreszeiten“ von Daniela Dettling im Freya Verlag.

Weiterlesen

Was Süßes?

Cover_KraeutersuesseSüßes, das schmeichelt dem Gaumen und sorgt für gute Laune. Nicht nur Zucker schmeckt süß, eine ganze Reihe anderer Moleküle erzeugt bei uns denselben Geschmackseindruck, etwa Stevioside, Erythritol, Mannit, Xylit, Sorbit. Diese Stoffe kommen wie Glucose und Fructose in Pflanzen vor. Selbst Pflanzen an sich lassen sich zum Süßen verwenden, beispielsweise stark eingedicktes Pflaumenmus. Ob nun Zucker, Honig oder andere Süßstoffe – richtig damit umgehen ist wichtig. Dazu muss man erst einmal grundlegend Bescheid wissen über diese süßen Sachen. Das lässt sich gut tun im Buch „Kräutersüße“ von Renate Leitner, erschienen im Freya Verlag.

WeiterlesenWas Süßes?

Mach’s doch selber: Salbe rühren

Cover_DIY_HeilsalbenSchutzbalsam für die kalte Jahreszeit: Das kommt doch gerade jetzt gelegen. Und es ist sehr einfach selber herzustellen – man muss nur wissen wie. Ein bisserl Ringelblume, dazu Lanolin und Bienenwachs, Sheabutter und wenige Tropfen duftende Öle. Dabei hilft das kleine Buch „DIY Heilsalben- natürlich gesund“ von Silvia Zweimüller aus dem Freya Verlag.

WeiterlesenMach’s doch selber: Salbe rühren

SOS Hexenschuss

Buchvorstellung SOS Hexenschuss
„Heut ist mir alles herrlich, wenn’s nur so bliebe!“ zitiert Ingrid Kleindienst-John den Dichterfürsten Goethe in ihrem neuen Buch „SOS Hexenschuss“ aus dem Freya Verlag. Aber manchmal bleibt halt nicht alles herrlich, sondern es zwickt und zwackt. Dann ist guter Rat auch nicht teuer, im Buch „SOS Hexenschuss“ für € 19,90 findet sich schnell Hilfe.

WeiterlesenSOS Hexenschuss

Frühling, bevor es richtig Herbst ist

Juglans regiaDie Natur verschenkt gerade ihren Reichtum in Früchten, schon ahnt man in den Blättern erste Herbstfarben. Während alles noch auf Sommer gepolt scheint, treffen die Pflanzen bereits Vorsorge für den Winter. Und wo bleibt das Frühjahr? Der ist gar nicht so fern, denn zwischen Blättern und Früchten, an den Ästen und Zweigen sitzt er schon, der Frühling. In Form von Knospen. Hier bei der Walnuss deutlich zu sehen, in den Blattachseln. Knospen? Kann man da was mit anfangen?

WeiterlesenFrühling, bevor es richtig Herbst ist

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00