Ostern kann kommen

BaerlauchknoedelOstern, da hat man Appetit auf was Grünes, da gehören Eier dazu, den Hasen und die Möhrchen nicht vergessen… Machen wir doch grüne Hasenknödel!

Zutaten für vier Personen:

1/4 l Milch
50 g Butter
125 g Grieß
2 Eier
1 Bund Bärlauch
Salz, Muskat

Milch mit der Butter und einer Prise Salz aufkochen. Grieß unter Rühren unterziehen und abbrennen, d.h. solange unter ständigem Rühren weiter auf der Kochstelle stehen lassen, bis sich ein weißlicher Belag auf dem Topfboden bildet und die Masse sich als Kloß vom Topf löst. Grieß abkühlen lassen.
Inzwischen die Eier mit dem grob geschnittenen Bärlauch fein mixen, nach Wunsch noch durch ein Sieb streichen. Die grüne Eimasse unter den Grieß ziehen. Mit Salz und Muskat würzen.
Reichlich Salzwasser aufwallen lassen. Mit zwei Löffeln oder mit angefeuchteten Händen schöne Nocken aus der Grießmasse abstechen und ins heiße, aber nicht kochende Wasser gleiten lassen. Bei milder Hitze die Knödel gar ziehen lassen, das dauert je nach Größe 10-15 Minuten.

Zur Osterhasen-Grünspeise werden die wunderbar leuchtend grünen Grießknödel so: Champignon- oder Bärlauchsauce in einen tiefen Teller geben, zwei Grießknödel darauf, blanchierte Locken aus Gelben Rüben (mit einem Spiralschneider geschnitten) darauf arrangieren und als Ohren zwei Bärlauchblätter in die Grießnocken stecken.

Noch ein Tipp: Statt Bärlauch kann man selbstverständlich auch andere Kräuter verwenden, Kerbel, Petersilie, Vogelmiere, Giersch….

1 Gedanke zu “Ostern kann kommen”

Schreiben Sie einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00