Grüne Bärlauchnocken

Leuchtend grün und intensiv im Geschmack:
So haben Sie Grießnockerl noch nie gegessen. Mit Bärlauch werden die Nocken zum Höhepunkt – nicht nur auf der Ostertafel.

Zum Rezept

Grüne Bärlauch-Grießnocken (für vier Personen):

1/4 l Milch
50 g Butter
125 g Grieß
2 Eier
1 Bund Bärlauch
Salz, Muskat

Milch mit der Butter und einer Prise Salz aufkochen. Grieß unter Rühren unterziehen und abbrennen, d.h. solange unter ständigem Rühren weiter auf der Kochstelle stehen lassen, bis sich ein weißlicher Belag auf dem Topfboden bildet und die Masse sich als Kloß vom Topf löst. Grieß abkühlen lassen.
Inzwischen die Eier mit dem grob geschnittenen Bärlauch fein mixen, nach Wunsch noch durch ein Sieb streichen. Die grüne Eimasse unter den Grieß ziehen. Mit Salz und Muskat würzen.
Reichlich Salzwasser aufwallen lassen. Mit zwei Löffeln oder mit angefeuchteten Händen schöne Nocken aus der Grießmasse abstechen und ins heiße, aber nicht kochende Wasser gleiten lassen. Bei milder Hitze die Knödel gar ziehen lassen, das dauert je nach Größe 10-15 Minuten.

Mit Champigon-Rahmsauce,  Gurken- und Rettich-Spaghetti, Kirschtomaten servieren.

1 Gedanke zu “Grüne Bärlauchnocken”

Schreiben Sie einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00