Kürbisbruschetta

Kürbis-Bruschetta

Fein aufgestrichen: Kürbis auf Kartoffelbaguette. Rezepte? Entstehen so nebenbei, wenn man andächtig Kürbis putzt und würfelt… Aber hier gibt es sie zu nachlesen und nachkochen: Kartoffelbaguette: 150 mehlige Kartoffeln schälen, weich dämpfen und durch die Kartoffelpresse drücken, auskühlen lassen. Diese mit 750 g Mehl, 1 TL Salz, 1 TL Zucker, 1 TL Brotgewürz  (Kümmel, Koriander, Fenchel) …

WeiterlesenKürbis-Bruschetta

Kürbis

Wenn in der Küche die Kürbisse leuchten…

…dann heißt das: voller Genuss! Beim Küchen-Rendezvous im Oktober 2016 trafen Kürbisse Kartoffeln und Quitten – und jede Menge nette Leute! Das gab’s an dem geselligen und gemütlichen Abend: Kürbis-Apfel-Quitten-Cocktail, dazu Kartoffelbrot mit zweierlei Kürbis-Aufstrich (1. Muskatkürbis, Zwiebel und Apfel mit Curry, 2. Hokkaidokürbis mit Birne und Zimt) sowie Kartoffeln, Qark und Leinöl Kartoffelmuffins mit …

WeiterlesenWenn in der Küche die Kürbisse leuchten…

Natur-Vorräte

Quillt der Segen aus dem Schrank heraus? Oder wird er für den Winter dort eingelagert? In jedem Fall ein farbenfroher Anblick, bei dem gleich die Gedanken anspringen: Kürbissuppe, Kürbislaterne, Kürbiskuchen, Kürbisdeko…

Hier gibt’s Saures!

Kein Jahr ist wie das andere. Während man sonst sucht und nicht fündig wird, wachsen einem dieses Jahr viele Früchte fast schon in den Mund. Etwa Berberitzen (Berberis vulgaris). Die Sträucher hängen voller dicker, saftreicher Beeren, eine an der anderen. Und nun? Freut man sich am satten Rot, zupft vorsichtig zwischen den Dornen ein Beerchen, steckt es in den Mund, beißt zu… Huch, was sauer. Da zieht es einem schon die Backen zusammen. Naja, Berberitzen nennt man auch Essigbeeren.

WeiterlesenHier gibt’s Saures!

Gartenketchup und Balkonchutney

Tomaten im OfenGrillen ist in – überall wird gebruzzelt und gebraten. Halt, da fehlt doch noch was? Ja, Ketchup und Chutney, ohne die geht beim Grillen doch gar nichts. Und so was kommt bei mir nie aus der Flasche oder Dose, sondern wird immer selbst gemacht.

WeiterlesenGartenketchup und Balkonchutney

Kürbis Gewürz

Gewürzmischung

Kürbis – Quitte: Mit was würzen? Am besten mit frischen Gewürzen, geduldig im Mörser zerstoßen und verrieben. Da kommt ein Duft auf!   Was alles zu Kürbis und Quitte passt und sich prima miteinander mixen lässt: Pfefferkörner, Kubebenpfeffer, Zimtblüten, Zimtstangen, Gewürznelken, Piment, Muskat, Macis (Muskatblüte), Kardamom, Anis, Sternanis, Vanille, Ingwer…

Kürbis Quitten Chutney

Kürbis-Quitten-Chutney

Nicht umsonst werden beide gleichzeitig reif: Kürbis und Quitte sind einfach ein Traumpaar, ein dream-team. Also gleich mal ein Chutney draus zaubern: Kürbis und Quitte schälen, Fruchtfleisch fein würfeln. Zwiebelwürfel in etwas Öl anschwitzen, ordentlich mit Zucker bestreuen und karamellisieren, mit Essig (Weißwein-, Apfel-) und Fruchtsaft (Quitte-, Apfel-, Trauben-) ablöschen. Kräftig würzen, mit Salz, Pfeffer, …

WeiterlesenKürbis-Quitten-Chutney

Kürbis

Kürbis süß-sauer

Traditionell und immer noch gut: Kürbisstückchen, süß-sauer mariniert. Passt als Snack, zur Brotzeit, als Beilage zu Kartoffeln…   Festfleischigen Kürbis, z.B. Hokkaido, Butternut oder Delica, putzen und klein schneiden. Für den Sud 500 g Zucker, 250 ml Essig und 150 ml Apfelsaft aufkochen. 1 Zimtstange, 5-6 Kardamomkapseln, 1 Sternanis, 10 Pimentkörner, 1 kleine Chilischote und ein …

WeiterlesenKürbis süß-sauer

Quitten satt

Die Quitte – Symbol für Liebe, Glück, Fruchtbarkeit, Klugheit, Schönheit, Beständigkeit und Unvergänglichkeit. Leuchtend gelb, quittegelb. Verführerisch duftend. Was macht man eigentlich mit diesen Früchten? Raffiniert kochen – ganz einfach!   Davon konnten sich unsere Teilnehmer gestern beim Küchen-Rendezvous „Kürbis trifft Quitte“ überzeugen! Zunächst haben Martin Irl und ich die Gäste überzeugt, dass man beileibe kein …

WeiterlesenQuitten satt

Kürbis? Kürbis!

KuerbislaterneHerbst – Kürbiszeit. An den dicken Beeren kommt nun wirklich niemand mehr vorbei. Sei es am Stapel am Straßenrand, sei es als Süppchen, sei es als Kuchen, sei es an Halloween. Ist aber auch gut so, denn die Kürbisse haben nur allzulange ein Schattendasein geführt, wurden als „Schweinefutter“ missachtet. Das haben sie nicht verdient – deshalb 

WeiterlesenKürbis? Kürbis!

Kürbis Rote Bete Salat

Herbstbunter Salat mit Raffinesse

Ja so eine Pracht: Salat in leuchtenden Farben. Da läuft einem nicht nur das Wasser im Mund zusammen…   Rucola, Rote Bete-Streifen, Kürbisstücke (hier sind es „Spaghetti“, also das Fleisch vom Spaghetti-Kürbis) mischen. Dressing aus gedämpften Birnen- und Quittenstücken, mit Dijon-Senf, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Zucker aufmixen, mit Öl aufmontieren. Dazu: geräucherte Forellenfilets.

Kürbis Saft

Zum Auftakt: Kürbissaft

Warum ist Kürbissaft in der Welt von Harry Potter DAS Getränk zu allen Anlässen? Muss schon was Besonderes sein… Also mal probieren. Wir haben Kürbis dampfentsaftet, und zwar einen mildfruchtigen Muskatkürbis. Den gewonnenen Saft dann mit Apfelsaft (natürlich von Äpfeln aus dem eigenen Garten, ebenfalls dampfentsaftet) und Cranberrysaft (der war gekauft) gemischt – und beim …

WeiterlesenZum Auftakt: Kürbissaft

Kürbis-Hagebutten-Muffins

Kürbis und Hagebutte, die beiden passen fein zusammen. Auch in diesen kleinen Kuchen, Muffins genannt. Gewürzt habe ich mal „wild“, nämlich mit Früchten der Waldengelwurz (Angelica sylvestris).  Wer keine hat, ersetzt das durch Ingwer. Rezept: 1 kleiner Kürbis 250 g Vollkornmehl 2 TL Backpulver 1 Prise Salz 1/2 TL Engelwurzfrüchte gemahlen (ersatzweise Ingwer gerieben) 2 …

WeiterlesenKürbis-Hagebutten-Muffins

Kürbis Remoulade

Kürbis-Kräuter-Remoulade

Einer der Hits beim letzten Küchen-Rendezvous „Sommergemüse trifft Wiesenkräuter“ vom Juli 2014: Die Remoulade zur Kartoffelpastete auf Gemüsesalat. Die war in nullkommanix ratzeputz aufgeschleckt. Schmeckt wie Remoulade, ist aber ganz leicht, weil auf Basis von Kürbisfleisch zubereitet:   Das Fruchtfleisch von einem hellen Sommerkürbis dämpfen und pürieren. 1-2 Esslöffel fettreduzierte Mayonnaise und 2-3 Esslöffel Magerjoghurt dazu. …

WeiterlesenKürbis-Kräuter-Remoulade

Garten: Es wird ruhig

HerbstasterSo langsam kehrt im Garten Winterruhe ein. Zeit zum Aufräumen. Und dabei vielleicht noch ein paar Sonnenstrahlen tanken. Mild und golden, so wie auch das Kürbisbrot aus dem Gartenrezept der Woche. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Herbstaster
Das nennt man Ausdauer! Noch immer strahlen sie mit Sternblüten in Hülle und Fülle, die Herbstastern. Unter diesem Namen versammelt sich gleich eine ganze Anzahl verschiedener Arten und Sorten, von den polsterförmigen Kissenastern bis hin zu den hochwüchsigen Glatt- und Raublattastern. Ein Standort in der Sonne auf frischem bis feuchtem Boden ist erwünscht. Nur zu stark düngen sollte man die Astern nicht, dann werden sie blühfaul, verlieren Standfestigkeit und werden anfällig für Mehltau.

Bauernregel:
Es kündigt die Elisabeth (19.11.),
was für ein Winter vor uns steht.

WeiterlesenGarten: Es wird ruhig

Garten: Aber jetzt wird’s kalt

Heidekraut 3Nach milden Tagen kommen jetzt kalte Frostnächte, auch tagsüber wird’s ungemütlich. Danach soll es wieder mild werden. Das Hin und her beim Wetter darf den Gärtner nicht verdrießen. Schöne Tage für die letzten Arbeiten nutzen, schlechte Tage fürs Genießen. Vielleicht etwas Feines kochen? Im Gartenrezept der Woche stehen Kürbisplätzchen mit Salbeibutter. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Heidekraut
Die kleinen Halbsträucher sorgen gerade allerorten für Farbe. Sommer- oder Besenheide (Calluna vulgaris) sind dankbare Blüher, für Gärten gibt es mehr als 10.000 Sorten. So winzig ihre Glockenblütchen erscheinen, so großartig erweisen sie sich als Bienennahrung in später Jahreszeit.

Bauernregel:
Wie St. Martin (11.11.) führt sich ein,
soll zumeist der Winter sein.

WeiterlesenGarten: Aber jetzt wird’s kalt

Quitte, schön heiß

QuittensaftNachdem die Quitten geschält und entkernt sind, werden sie geviertelt, geachtelt und kommen in einen großen Topf. Mit etwas Apfel- oder Birnensaft übergossen köcheln sie bei milder Hitze langsam weich. Dabei bildet sich Saft. Den siebe ich ab und trinke ihn am liebsten heiß. Wieso? Na deshalb:

WeiterlesenQuitte, schön heiß

Garten: Blättersegen

LiebesperlenstrauchManchmal hat man den Eindruck, dass alles Laub auf einen Schlag von den Bäumen fällt. Und nun? Verwerten heißt die Devise, im natürlichen Kreislauf belassen. Und sich dann süß-fruchtig belohnen, nach der Laubarbeit. Im Gartenrezept der Woche gibt es ein Kürbis-Aprikosen-Dessert. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Liebesperlenstrauch
Die meiste Zeit im Jahr fällt er kaum auf, dieser kleine Strauch aus dem fernen China. Nur im Spätherbst und Frühwinter kommt keiner an ihm vorbei, denn da trägt er außergewöhnlichen Fruchtschmuck zur Schau. Die lilafarbenen, beerenartigen Steinfrüchte haben ihm den Namen Liebesperlenstrauch (Callicarpa) eingetragen – essen sollte man sie allerdings nicht, sie gelten als unbekömmlich.

Bauernregel:
November warm und klar,
keine Sorge fürs nächste Jahr.

WeiterlesenGarten: Blättersegen

Kultur & Hofgenuss

Mal so richtig als Gourmet schwelgen? In Kürbissen und anderen Delikatessen? Dann auf zum Fest „Kultur & Hofgenuss“ bei Wally Loock, der Kürbis-Päpstin von Bayern, in Sickertshofen nahe Schwabhausen, am 26.-27. Oktober 2013. Diese Feste sind schon legendär! Ich darf dabei sein – besuchen Sie mich doch, bei mir gibt es Kürbis-Punsch, frisch gekocht und …

WeiterlesenKultur & Hofgenuss

Kürbis trifft Hagebutte

KtHJetzt auch in Bad Tölz: Das beliebte Küchen-Rendezvous. Am Freitag, den 11. Oktober 2013 von 18.30 bis 21.00 Uhr im Haus des Gastes. Kürbis trifft Hagebutte, so heißt unser Mott, mit dem wir Sie verführen wollen. Ein lustig-gesellig-unterhaltsames Kochvergnügen, bei dem heiß gekocht, witzig erzählt, gekonnt angerichtet und genussvoll gespeist wird. 

WeiterlesenKürbis trifft Hagebutte

Item added to cart.
0 items - 0,00