Winterblumen

Vor langer Zeit waren dem der Winter seine alljährlichen Ausflüge tief in den Süden leid geworden. Wollte ihn doch dort niemand willkommen heißen. Gerade noch zu Weihnachten und zum Jahreswechsel duldete man ihn, weil er mit Eis und Schnee die Landschaft so recht in ein Festtagsgewand kleidete. Gleich aber heizte man ihm kräftig mit Licht und Feuer ein, scheuchte ihn mit viel Getöse davon.

Eis geht immer!

Wer kann zu Eis schon „NEIN“ sagen? Das geht schon gar nicht, wenn es besonders gutes Eis ist – wie das von HIESIG, der Eiswerkstatt aus Ratschings. Die beiden jungen Leute halten beim Eismachen eine besondere Philosophie hoch, dabei ist der Name Programm: HIESIG! Sie verwenden soweit irgend möglich nur heimische Zutaten. Und machen beispielsweise ein Eis namens „Hiesamisu“. Darin wird statt „echtem“ Kaffee ein selbst hergestellter Löwenzahnkaffee verwendet. Und ich bin sehr stolz, dass ich die Ideengeberin dafür sein durfte.

Eis Brennnesseln

Eisgekühlte Brennnesseln

„Bärlauch trifft Brennnessel“, bei diesem Thema des letzten Küchen-Rendezvous waren die Teilnehmer mehr als gespannt, was es denn da wohl zum Dessert gibt. Kandierte Bärlauchblätter? Brennnesselmousse? Nein, wir hatten uns Eisvergnügliches einfallen lassen. Vanilleeis mit Brennnesselfrüchten in Honig. Geht ganz einfach: Brennnesselfrüchte (oder -samen, wie man meistens sagt) in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten, …

WeiterlesenEisgekühlte Brennnesseln

Reich mir die Hand, die eisige

Kalte Hände mit warmen Inhalt. Erfrischend und witzig, eiskalt und doch voller flammend, diese Idee von Henriette Dornberger. Einfach herzustellen: Einen festen Gummihandschuh mit Wasser füllen und zubinden. Dann einfrieren oder jetzt – nachdem sibirische Temperaturen angesagt sind, hinausstellen. Über Nacht durchfrieren lassen, dann Handschuh abziehen. Mit Hilfe eines schweren Kieselsteins lässt sich diese „Gummihand“ …

WeiterlesenReich mir die Hand, die eisige

Ein Stern, der Deinen Tag erhellt…

Henriette Dornberger erhellt die dunkle Jahreszeit mit einem glitzernden, kristallenen Windlicht. Wie das funkelt! Nicht nur zu Dreikönig eine leuchtende Idee.
Das Licht wird immer stärker, die kalte Schale schmilzt. Die Wärme setzt sich durch und bezwingt das Eis. Wie im richtigen Leben…

Und so entsteht das Sternenlicht:

WeiterlesenEin Stern, der Deinen Tag erhellt…

Natur-Kunstwerke

Ein paar Kräuterpädagoginnen machen sich eines Samstags auf die Socken zu einem Event der außergewöhnlichen Art – LandArt. In der Nähe von Gröbenzell lässt sich niemand von Kälte und Schnee davon abbringen, das Wunderbare der Natur zu entdecken. Hier der Bericht von Monika Engelmann – der Lust macht auf mehr. Die Fotos stammen von Frauke Albuszies und Monika Engelmann, ich bedanke mich herzlich dafür, dass ich sie hier veröffentlichen darf. Sozusagen als Ermunterung für alle, die sich gerne mit Natur beschäftigen.

WeiterlesenNatur-Kunstwerke

Lavendel-Eis

Köstlich duftend, so lockt gerade der Lavendel. Aus den Blüten lassen sich nicht nur Lavendelsäckchen und Badesalz herstellen, sondern auch ein köstliches Eis – nach dem Rezept von Hildegard Kreiter etwa, einer Südtiroler Kräuterkennerin, die gerade den Kräuterpädagogikkurs in Neustift absolviert. Frau Kreiter ist ein wahres Tausendsassa, ihre Kräuterliebe sprüht ihr aus den Augen. Und sie gibt gerne ihre Tipps weiter, im Fernsehen, im Rundfunk, bei Führungen, in Büchern… Schauen Sie doch mal auf ihrem Blog vorbei: Kreiters Kräuterecke.

WeiterlesenLavendel-Eis

Item added to cart.
0 items - 0,00