Weihnachts-Zapfen

pine-cone-519757_1920Am Weihnachtsabend kam als letzter zur Krippe ein kleiner Hirtenbub. Er hatte von den anderen Gehört, dass ein König geboren war, dort, wo der helle Stern leuchtete. Alle zogen dorthin und nahmen Geschenke mit. Der kleine Hirtenbub wollte auch etwas schenken, aber er besaß nichts. In seiner Hosentasche hatte er nur einen Zapfen aus dem Wald. Das war sein Spielzeug, mit dem konnte man Weitwerfen üben, die Schafe erschrecken, die alten Hirten ärgern.

WeiterlesenWeihnachts-Zapfen

Zapfen-Spiralen

pine-cone-1821316_1920Schaut euch mal einen Zapfen sehr genau an: die Schuppen sind in Spiralen angeordnet! Einmal mit dem Uhrzeigersinn, einmal gegen den Uhrzeigersinn erkennbar. Zählt man die Spiralen, so stehen die links- und rechtsläufigen in einem besonderen Verhältnis zueinander – fünf zu acht oder auch acht zu dreizehn. das sind Fibonacci-Zahlen.

WeiterlesenZapfen-Spiralen

Lärchenzapfen

Dieses Jahr behalten die Lärchen ihre Nadeln sehr lange, noch immer schimmert es leicht golden. Dazwischen sitzen die kleinen Zapfen – Anlass für eine Geschichte, „Lärchenwinter“. Wer sie lesen mag, kann sie sich hier herunterladen: laerchenwinter 

Zypressenzapfen

Als Deko für Adventskränze und Weihnachtsfloristik beliebt: Die kleinen Zapfen der Zypressen. Allgemein gelten Zypressen ja als Bäume der Träume vom Süden, so etwa die Mittelmeerzypressen als landschaftstypische Gestalten in der Toskana. Bei uns nicht winterhart. Hierzulande kann man nur frostfeste, dazu aber auch gut dürreresistente Zypressen pflanzen – darunter die Arizona-Zypresse (Cupressus arizonica).

Zapfenvielfalt bei den Kiefern

zapfen-waldkieferKiefern oder Föhren tragen je nach Art ziemlich unterschiedliche Zapfen. Bei der Waldkiefer (Pinus sylvestris) sind sie erst schlank kegelförmig und grün, reifen innerhalb von zwei Jahren zu eiförmigen, graubraunen Gebilden heran (siehe Foto). Auf ihnen werden traditionell die Coburger Bratwürste gegrillt.

WeiterlesenZapfenvielfalt bei den Kiefern

Zapfen beim Holzbau

Nadelbäume tragen Zapfen – Nadelbaumstämme bekommen Zapfen, wenn man sie verbaut. Zwei Hölzer mittels Zapfen zu verbinden gehört zu den ältesten Bautechniken, die der Mensch anwendet – es ist schon aus der Zeit der Ägypter (3000 v. Chr.) nachweisbar.

Zapfig verzapft: Adventszapfen

fichtenzapfenMit dem 1. Dezember beginnt das große Warten auf Weihnachten. Wie schon die Jahre vorher möchte ich allen Lesern des Pflanzenlust-Blogs die Zeit bereichern, mit meinem Blog-Adventskalender. Von Tag zu Tag will ich dieses Jahr etwas „verzapfen“ – Zapfen sollen diesen Advent die Hauptrolle spielen. Täglich gibt es hier etwas zu Zapfen zu lesen und zu sehen. Heute: Fichtenzapfen. Die wohl bekanntesten Zapfen. Zu denen fast alle „Tannenzapfen“ sagen. Dazu eine Geschichte:

WeiterlesenZapfig verzapft: Adventszapfen

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00