AT Verlag Tag

Erlebnis-Buchpräsentation

Neue Bücher kann man schlicht in Buchhandlungen auslegen und im Internet abbilden. Ich hatte die Ehre, dass der AT-Verlag mein neues Buch "Bäume in Küche und Heilkunde" mittels einer Erlebnis-Präsentation einer großen Schar von Journalisten und Buchhändlern...

Weiterlesen

Bäume in der Abendschau

Gestern am 25. April 2017, zum Tag des Baumes in der Abendschau, ein Beitrag von Hermann Scholz: "Bäume essen? Klingt völlig verrückt!" Aber aus Bäumen entstehen dann Köstlichkeiten - Kirschblüten-Gugelhüpfe und Lindenblatt-Sushis. Rezepte aus meinem neuen Buch...

Weiterlesen

Pas de deux

  Nachdem im letzten Herbst vielerorts Eckern in Hülle und Fülle aus den Kronen der Buchen geregnet sind, darf man sich jetzt auf ein besonderes Schauspiel freuen. Alles, was von hungrigen Waldtieren (oder fleißigen Wildfrüchtesammlern) übersehen wurde, keimt...

Weiterlesen

Willkommen, Buch!

Nochmal Frühlingsglück. Heiß ersehnt, und nicht einmal so lange wie gedacht lange drauf gewartet: Mein neues Buch! Ich habe zwar schon viele Titel veröffentlicht, und jede Neuerscheinung war ein Ereignis, eine Freude. Aber diesmal ist es ein ganz besonders grandioses Ereignis,...

Weiterlesen

Die Bäume und das Unsichtbare

Wenn mich ein Buch in der letzten Zeit besonders fasziniert hat, dann dieses: Die Bäume und das Unsichtbare von Ernst Zürcher, erschienen im AT-Verlag. Jetzt kann ich mich irgendwie in den Mythos Mondholz eindenken. Jetzt begreife ich Agroforstkultur und vieles mehr. Absolut lesenswert! Ein visionäres Buch eines Wissenschaftlers, mit Handlungsanweisungen für die Zukunft.

Tee aus Resten

„Leaf to Root – Gemüse essen vom Blatt bis zur Wurzel“, das Buch von Esther Kern, Sylvan Müller und Pascal Haag (erschienen im AT Verlag), hat mich tief beeindruckt. Das Pendant der Bewegung „Nose to Tail“, nur eben nicht rund um Fleisch, sondern um Gemüse. Obwohl ich selber immer schon versuche, möglichst alles von Gemüse und Obst zu verwerten, hat sich mir hier nochmals eine neue Welt eröffnet. Blätter vom Blumenkohl, Rotkohlstrünke, Bananenschalen – es ist unglaublich, was man alles verwerten kann. Und das dann auch noch schmeckt. 

Zirbenzapfen

zirben-zapfenGanz besonders – die Zapfen von der Königin der Hochalpen. Zirben liefern nicht nur besonderes Holz, das einen angeblich besser schlafen lässt, sondern auch Zapfen, die sich vielfach nutzen lassen.

Wildes Brot

Wildes BrotNach „Urlaubsküche“ nun „Wildes Brot“, meine liebe Kollegin Katharina Bodenstein schreibt echt schöne Bücher! Da knistert es feurig aus den Seiten, da duftet es herzhaft zwischen den Buchdeckeln, dass es eine wahre Freude ist. Katharinas Liebe zum Brot, zum Rühren, Kneten, Formen und Backen spürt man in jeder Zeile. 

X