Tulpen in meinem Garten

Tulpen gehören zu den geschichtsträchtigsten Pflanzen der Menschheitsgeschichte. Ihre Karriere begann in Persien. Dort zierten die heute als „botanische Tulpen“ bezeichneten Wildarten bereits um das Jahr 1050 die Gärten der Reichen und Mächtigen. Im Osmanischen Reich wurden sie sogar als heilige Blumen verehrt.

Weiterlesen

Zapfenvielfalt bei den Kiefern

zapfen-waldkieferKiefern oder Föhren tragen je nach Art ziemlich unterschiedliche Zapfen. Bei der Waldkiefer (Pinus sylvestris) sind sie erst schlank kegelförmig und grün, reifen innerhalb von zwei Jahren zu eiförmigen, graubraunen Gebilden heran (siehe Foto). Auf ihnen werden traditionell die Coburger Bratwürste gegrillt.

Weiterlesen

Sensationell: Pflanzenbauwerke

Gartenhütte, Geräteschuppen, Holzhäuschen – holzige Gewächse liefern den Baustoff. Manchmal werden Bäume auch selbst zu Bauwerken, es wird gepflanzt statt gebaut. Lebende Bauwerke kennt man im Garten z.B. von Weidentipi, Platanendach oder Laubenulme. Aus Weiden werden ganze Kirchen oder Dome errichtet, aus Linden architektonische Wunderwerke wie Kirchweih- oder Tanzlinden gezogen. In Form und Größe einzigartig …

Weiterlesen

Sensationell: Milzkraut

Milzkraut Chrysosplenium alternifoliumLicht ist für Pflanzenwachstum unerlässlich. Das merkt man jetzt im März ganz deutlich. Die Tage sind viel länger – schon sprießt es allerorten. Die Sonne lockt nicht nur Krokusse und Narzissen an die Erdoberfläche, sondern auch viele Unkräuter wie Löwenzahn im Rasen oder Gartenschaumkraut im Beet. Auch das Wechselblättrige Milzkraut (Chrysosplenium alternifolium)

Weiterlesen

Adventsapfel Nr. 5

Apfel der 100 SortenSensationsapfel in unserem Bayern 1-Buch „77 Pflanzensensationen“ (DVA): Mehr als 100 verschiedene Apfelsorten gedeihen auf einem Baum, den Gärtner Jochen Bock im Gelände des Nordkolleg Rendsburg hegt und pflegt. Der Reigen reicht vom `Altländer Pfannkuchenapfel´  bis  `Zuccalmaglios Renette´, von fast vergessenen Tafeläpfeln über Mostäpfel bis zu Schlotteräpfeln, deren Kerne im Butzen so locker sitzen, dass sie beim Schütteln der Früchte schlottern, also klappern. 

Weiterlesen

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00