Botschafter des Frühlings: Märzblumen

Mit dem März beginnt meteorologisch der Frühling. Phänologisch hat der schon lange begonnen, mit der Schneeglöckchenblüte Mitte Februar. Märzenbecher (oder Frühlingsknotenblumen, Leucojum vernum) sind typische Erscheinungen in diesem Monat. Es gibt noch ganz viele andere Gewächse, die den März im Namen tragen oder sonstwie mit Märztagen in Verbindung stehen, etwa Märzwurz, Märzennudeln, das Josefikraut oder das Gertrudenblümchen. Noch nie gehört? Dann lest meinen Artikel im Wildpflanzen-Magazin – das ist für wirklich kleines Geld zu abonnieren.

Weiterlesen

Wer früher stirbt, sieht länger fern…

Fernseher ausDer Tag war lang, arbeitsam, anstrengend – der Abend soll entspannen. Also ab auf die Couch und Fernseher an. Das Geflimmer und Gedudel ist so herrlich stumpfsinnig, dass man wunderbar abschalten kann. Pustekuchen! Fernsehen erzeugt Stress! Nicht allein durch den Ärger, wenn mal wieder nur Unfug auf allen Kanälen läuft. Sondern auch durch Reizüberflutung durch die schnellen Bildfolgen, was den Adrenalinspiegel steigen lässt. Es scheint erwiesen, dass man früher stirbt, wenn man viel in die Glotze starrt. Erschreckend, was z.B. im Artikel „Kopf ein – Kiste aus“ im Magazin für ganzheitliches Leben „Natürlich“ darüber steht. 

WeiterlesenWer früher stirbt, sieht länger fern…

Bücher? Bücher!

BuecherBücher – davon hat man nie genug. Meine Regale sind gut gefüllt, und ich darf mit etwas Stolz behaupten, dass ich alle, wirklich alle Bücher darin auch GELESEN habe (manche sogar selbst geschrieben). Wie heißt es so schön: Lesen bildet! Häufig suche ich ganz spezielle Titel rund um Biologie, Natur, Garten, Pflanzen, Kräuter – und suche, suche, suche. Ohne zu finden, weil die Titel vergriffen sind, nirgends mehr angeboten werden. Da freut man sich,

WeiterlesenBücher? Bücher!

Unentbehrlich

Ein schweres Buch nennt man gerne mal einen „Schinken“. Schön, wenn ein Schinken dann auch Appetit macht, Appetit zum Lesen. Und Genuss bereitet. Das neu erschienene Biogarten-Buch von Andrea Heistinger und Arche Noah ist wirklich ein dicker Schinken, aber komplett vegetarisch. Es macht richtig Appetit, ich habe es „verschlungen“. Und mich voller Genuss zwischen den …

WeiterlesenUnentbehrlich

Nebel

Kann man dem Nebel etwas Positives abgewinnen? Ich denke schon. Denn grau, wie der Nebel nun mal ist, machen wir uns doch die Gedanken. Hinterm Nebel wartet Licht, überm Nebel ist Sonnenschein. Und schon mal genau hingesehen? Nebel verzaubert!

Ein Dichter hat das wohl auch mal so gesehen. Seine Zeilen über den Nebel haben mir Auftrieb gegeben, nicht trübsinnig zu werden angesichts des Nebelwetters. Mal lesen…

WeiterlesenNebel

Nicht mehr lange, dann!

Bald, in wenigen Wochen erscheint das „Wilde Kräuterbuch“ – eine gemeinsame Herzensangelegenheit von Renate Blaes und mir (in der Edition Blaes) . Was es darin zu betrachten und zu lesen gibt? Wundervolle Bilder aus der Wildkräuterwelt, Fabeln über wilde Pflanzen aus allen Jahreszeiten und jede Menge Rezepte mit wilden Köstlichkeiten. Nicht zu vergessen Bestimmungshilfen und …

WeiterlesenNicht mehr lange, dann!

Item added to cart.
0 items - 0,00