Seelenzopf

Nach Allerheiligen folgt Allerseelen – vom 1. bis 8. November ist Seelenwoche. Nach altem Volksglauben kommen die armen Seelen zu Besuch. Deshalb stellt man ihnen Lichter und etwas zu essen auf, die Seelenzöpfe. Im Zopf wohnt nämlich nach alter Vorstellung die Seele… Wer wissen möchte, dass ein Verstorbener seine ewige Ruhe gefunden hat, setzt einen Haselstecken ins Grab. Sobald der eingewurzelt ist, hat auch die liebe Seele Ruh‘.

Die glorreichen Sieben

Palmsonntag – Palmbuschen. Traditionell besteht ein solcher in vielen Regionen aus sieben verschiedenen Pflanzen. Diese glorreichen Sieben wählt man aus einer Reihe symbolträchtiger Gehölze aus, was eben vor der eigenen Haustür zu finden ist. Salweide (Palmkätzchen), Hasel, Eibe, Efeu, Wacholder, Stechpalme, Buchsbaum, Lärche, Eiche… Alle haben eine tiefsinnige Bedeutung:

Vorzeitig?

Schon zu Weihnachten konnte man sie sehen: Haselblüten, männliche (Kätzchen) wie weibliche(die kleinen roten). Am einen Strauch staubte es schon gewaltig aus den Würsteln, an anderen dagegen reckten die kleinen weiblichen Blütenstände kokett ihre roten Narben hervor. Was wird nun mit dem Winter? „O seht, vorbei ist Winters Weh – die Hasel streut Goldstaub auf …

WeiterlesenVorzeitig?

Grünes im Schnee

Ja was denn nun: Winter? Frühling? Ist in diesem Jahr nicht so richtig zu entscheiden. Erst sehnt man sich wochenlang nach dem eisigen Weiß, dann kommt die kristallene Pracht vom Himmel, und schon wünscht man sie wieder hinter die sieben Berge. Ach was ist es doch lustig, dass wir Menschen uns tagtäglich ein wenig aufregen …

WeiterlesenGrünes im Schnee

Nur noch eine Frage der Zeit

Hasel im SchneeDer Winter hat uns fest im Griff. Herrlich, dieser frische Pulverschnee. Ein Spaziergang an der kalten, reinen Luft tut mehr als gut. Der Schnee deckt alles weich zu, lässt alles hell erstrahlen, schluckt den Lärm. Und doch – der Frühling lässt sich nicht mehr aufhalten. Die Haselkätzchen stäuben schon, die Weidenkätzchen spitzen bereits die Fellöhrchen.

Die Hasel stäubt
„O, seht, vorbei ist des Winters Weh,
die Hasel streut Goldstaub auf den Schnee.“
Johannes Trojan

Und noch ein Gedicht:

WeiterlesenNur noch eine Frage der Zeit

Wunsch an die Hasel

Ist es nach wie vor Winter, oder doch schon Frühling? Es ist nicht sehr kalt, aber auch nicht recht warm draußen, der Tag voller Nebel heute. Mein Blick fällt aus dem Fenster direkt auf eine große Hasel. Noch kahl wiegen sich die biegsamen Zweige im Wind. Ein Buntspecht klopft mit seinem Schnabel an den Astlöchern, klettert immer weiter nach oben. Was er wohl sucht? Den Lenz?

WeiterlesenWunsch an die Hasel

Garten: Januardüfte

Es gibt eine Reihe von Pflanzen, die den Winter nicht fürchten und gerade jetzt zu blühen beginnen. Um die Aufmerksamkeit der wenigen Insekten, die auch im Winter aktiv sind, zu gewinnen, verströmen sie oft sehr intensive Düfte. Und verführen damit auch uns. Meine wöchtenlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Der Winter spielt sich in den Bergen ab:
• In manchen Regionen stäuben schon die Haseln.
• Hier und da spitzen schon Schneeglöckchen heraus.
• An Pappeln und Weiden schieben sich die Kätzchen heraus.

WeiterlesenGarten: Januardüfte

Garten: Durchs Jahr mit Gartentagebuch

Noch ruht der Garten im Winterschlaf. Sie sollten allerdings jetzt wieder aktiv werden: Planen Sie die kommende Gartensaison – mit einem Gartentagebuch! Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de

Ob mit oder ohne Schnee, im Garten herrscht Winter:
• Immer noch schön grün: Efeu.
• Schon wieder zu sehen: Haselkätzchen.
• Auf der Fensterbank schön: Orchideen.

WeiterlesenGarten: Durchs Jahr mit Gartentagebuch

Item added to cart.
0 items - 0,00