Garten: Rosige Aussichten

Bibernellrose weissWas jetzt grad auffällt:
Frühe Rosen
Noch bevor der Rosenmonat Juni beginnt, eröffnen ein paar Frühstarter unter den Rosen mit kostbaren Blüten die Rosensaison. Dazu gehört die Bibernell- oder Dünenrose (Rosa pimpinellifolia). Sie zählt zu den Wildrosen, aber es gibt eine Reihe von Sorten mit weißen, gelben, rosa bis roten Blüten, von einfach über halbgefüllt bis gefüllt, oft duftend. Überaus anspruchslos schmücken die 1-2 m hohen Sträucher selbst an sehr kargen Standorten ihre dicht bestachelten Zweige mit feingliedrigen Laubblättern, bleiben den ganzen Sommer über gesund und bringen im Herbst kugelige, schwarze Hagebutten.

Wetterspruch:
Wenn’s im Mai viel regnet,
ist das Jahr gesegnet.

WeiterlesenGarten: Rosige Aussichten

Garten: Licht und Luft

Lichtnelke 1Sensibelchen dürfen jetzt raus. Empfindliche Pflanzen wie viele Balkonblumen, Tomaten, Kürbisse und Bohnen dürfen Sie jetzt ins Freie entlassen. Verfolgen Sie aber aufmerksam den Wetterbericht. Kommt (noch) ein Wettereinbruch müssen Sie handeln! Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Rote Lichtnelke
Eine Wildblume mit viel Eleganz, die Rote Lichtnelke (Silene dioica), für naturnahe Gärten bestens geeignet. An sonnigen bis halbschattigen Stellen auf nicht zu trockenem Boden, z.B. am Rasenrand, vor der Hecke oder auf dem Rabattenstreifen, sorgt die heimische Pflanze für viel Farbe und Schwung. Nicht nur bei Schmetterlingen ist sie ungemein beliebt!

Bauernregel:
März trocken, April nass,
Mai lustig von beiden was,
bringt Korn in’n Sack
und Wein ins Fass.

WeiterlesenGarten: Licht und Luft

Garten: Auf in den Sommer

Schon blühen die Pfingstrosen, und auch andere farbenfrohe Vorboten des Frühsommers zieren Gärten, Terrassen und Balkone. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Der Sommer kündigt sich allmählich an:
• Pünktlich zu Pfingsten blühen die Pfingstrosen.
• Schneebälle tragen teller- oder ballförmige Blüten zu Hauf.
• Robinien, Blauregen und Goldregen lassen üppige Blütentrauben baumeln.
• Rhododendren und Azaleen stehen blütenreich aufgeputzt.

Bauernregel:
Wenn’s an Pfingsten regnet,
wird keine Frucht gesegnet.

WeiterlesenGarten: Auf in den Sommer

Garten: April ade, Mai juchhe

Es gibt viel zu tun, pflanzen wir es an! Sobald es warm wird, kommt man kaum noch nach. Ab in die Beete, aber auch zur Sitzbank oder auf die Terrasse, den Garten genießen. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Frühling in bester Laune:
• Bäume schlagen aus, Stauden schießen.
• Beerensträucher blühen.
• Löwenzahn tupft Wiesen.

Bauernregel:
Hat Sankt Peter (27.4.) das Wetter schön,
kannst du Kohl und Erbsen sä‘n.

WeiterlesenGarten: April ade, Mai juchhe

Garten: Schädlinge erfolgreich bekämpfen

Die Sonne strahlt vom Himmel und die Blumen und anderen Pflanzen im Garten gedeihen. Doch was, wenn Rosen, Rhododendren oder Schneeball nicht richtig blühen wollen? Womöglich leiden sie unter Schädlingsbefall. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br-online.

Bauernregel:
Wie der Holunder blüht,
Rebe auch und Lieb‘ erglüht.
Blühen beid‘ im Vollmondschein,
gibt’s viel Glück und guten Wein.

WeiterlesenGarten: Schädlinge erfolgreich bekämpfen

Garten: Rosen sommerfit machen

Lavendelöl-Lösung, Schachtelhalmbrühe, Knoblauchtee, Moosextrakt: Auch Rosen wissen eine Frühjahrskur zu schätzen. Von Untermietern befreit und frisch gestärkt bedanken sie sich im Sommer dann mit üppigen Blüten. Meine wöchentlichen Gartentipps, auch auf br-online.

Bauernregel:
Wenn der Tiburtius (14.4.) schellt,
dann grünt der Garten und das Feld.

WeiterlesenGarten: Rosen sommerfit machen

Item added to cart.
0 items - 0,00