Schifferl fahren

Eine Pfütze. Ein Blatt. Eine kleine Feder. Und etwas Phantasie! Schon geht ein Segelschiff auf große Fahrt. Und mit ihm geht man in Gedanken auf große Reise zu den schönsten Plätzen der Welt. Mehr braucht’s nicht, um mal zu entspannen. Kurzurlaub vom Alltag. Gesehen, ausprobiert und für gut befunden beim letzten Kurs zum NaturCoach in …

WeiterlesenSchifferl fahren

Wo Wiesen wogen dürfen

Welch ein Privileg, eine Wiese in all ihrer Pracht noch sehen zu dürfen! Ach wie traurig, dass Wiesen heutztage gar nicht mehr zu dem heranwachsen dürfen, was sie auszeichnet: Viele hohe Gräser, viele Blüten, reich an Insekten und anderen Tieren. Man schert das Grünland schon ab April (!) – und dann noch weitere fünf- bis …

WeiterlesenWo Wiesen wogen dürfen

Noch Vollfrühling oder schon Frühsommer?

Wenn die Margeriten ihre weißen Sterne öffnen, wenn der Schwarze Holunder seine Blütenschirme spannt, der Weißdorn sein Hochzeitskleid überstreift, der Klatschmohn feuerrot leuchtet, der Wiesenfuchsschwanz seine Schweife im Wind wiegt, beginnt der Frühsommer. Die Natur kennt mehr als nur vier Jahreszeiten, das Jahr lässt sich nach der Phänologie in zehn Phasen einteilen. Zeigerpflanzen künden die Jahreszeiten an. Nach Vor-, Erst- und Vollfrühling steht jetzt der Frühsommer an. Dieses Jahr geht es ein wenig durcheinander, denn einerseits weisen manche Pflanzen schon den Frühsommer aus (Margerite), während andere noch nicht mal das Ende des Vollfrühlings signalisieren (Blüte der Himbeere).

WeiterlesenNoch Vollfrühling oder schon Frühsommer?

Ganz schön wild – ganz schön kultiviert

Wild: Gundermann und Knoblauchsrauke vom Wegesrand, Löwenzahn von der Wiese, Sauerklee und Taubnessel aus dem Wald, Ahornblüten vom Baum. Kultiviert: Radieschen, Dicke Bohnen, Sauerampfer, Schnittlauch aus dem Garten und vom Feld, erste Erdbeeren und Rhabarber. Alles, was der Frühling an Köstlickeiten feilhält, präsentieren Ihnen Irmi Rothfelder und ich. Das ergibt ein Treffen! „Wildes trifft Kultiviertes“ …

WeiterlesenGanz schön wild – ganz schön kultiviert

Oster-Spaziergang

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick;
Im Tale grünet Hoffnungsglück…

Halten wir es mit dem deutschen Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe, der Faust auf den wohl berühmtesten Spaziergang zu Ostern schickt. Suchen wir das grüne Glück! Nie lockt es mehr nach draußen als im Frühling. Kommen Sie mit auf eine Kräuterwanderung rund um das Schlossgut Odelzhausen im idyllischen Tal der Glonn und dem herrlichen Hohenzeller Wald. Entdecken Sie mit mir die vielen Schätze entlang des Weges. Frühlingskräuter, Frühlingsblüten, Frühlingslaub voller Duft und Würze, mit Heilkraft und anderen Qualitäten. Osterblumen und Hasenbrot, Eiersuchen, Eierlaufen, Eierrollen inklusive!

WeiterlesenOster-Spaziergang

Hirse trifft Brennnessel

Schon spitzen sie heraus, die kleinen Wilden – köstliche Brennnesseln wurden bereits mehrfach gesichtet. Nie schmecken die besser als jetzt, zusammen mit Hirse einfach märchenhaft! Ein vitalisierender Nesseltrunk, Kräutersüppchen mit Ei, eine Brennnesseltarte mit lackiertem Hühnchen, dazu noch viele andere Leckereien – kann man da widerstehen? Unser Küchen-Rendezvous im März heißt „Hirse trifft Brennnessel“ und …

WeiterlesenHirse trifft Brennnessel

Osterhasen und Ostereier

Die muss man einfach lieb haben, diese kleinen Kuschelkerlchen mit den langen Ohren. Und die muss man einfach haben, diese farbenfrohen Ostereier aus weichem Filz (höchst praktisch: zerbrechen nicht!). In der selbst geflochtenen Weidenschote (die sehr vielseitig verwendbar ist, auch zu anderen Jahreszeiten). Wie man daran kommt? Einfach einen Kurs buchen – bei Kräuterpädagogin Frauke Albuszies – Faszination Wildkräuter.

Ach, und dann gibt es da noch den kleinen grünen Drachen Urti, der im Brennnesselgebüsch lebt und mitspielen will. Gefilzt von begabten Händen, von Frauke Albuszies. Danke für diese bezaubernden Ideen!

WeiterlesenOsterhasen und Ostereier

Linse trifft Curry

Linsen: Echte schwäbische Alblinsen, Belugalinsen, le Puy-Linsen, Chateau-Linsen, rote Linsen – gibt es alles zu probieren. Curry: Die magische Gewürzmischung, die aus 13 oder auch mehr Komponenten besteht und von der es wohl so viele Rezepte wie Inder auf diesem Planeten gibt. Allein die Farben und Düfte der Einzelgewürze sind der Hit. Ein Highlight: Wir …

WeiterlesenLinse trifft Curry

Weiß des Winters

Farben des Winters? Grau, braun, schwarz – so zumindest die Ansicht vieler Menschen. Aber da gibt es doch noch Schneeweiß, Eisblau, Moosgrün… Und so eindrucksvolle Farbtöne wie Buchenblattkupferrot, Schneeballfruchtgrellrot, Heideblütenrosarot. Mir derzeit am liebsten: Weiß – heißt auf griechisch leukos (Leuchten). Denn strahlendes Weiß lässt andere Farben umso mehr aufblitzen, schafft Kontraste und wirkt immer …

WeiterlesenWeiß des Winters

Item added to cart.
0 items - 0,00