Natur ist stark

Natur ist stark

Wenn der Natur ein Stück Raum verwehrt wird, wenn Natürliches versucht wird zu unterdrücken – dann holt sich die Natur oft Verlorenes zurück. Siehe dieses Schotterbeet.

Angelegt, weil angeblich pflegeleicht und stets adrett sauber ohne Unkraut. Zu einem Stück steiniger Wüste degradiert. Was für eine Freude, wenn sich Grünes dennoch wieder durchsetzt.

Passend – auch zum Muttertag – fällt mir da ein Gedicht von Erna Ebenwald ein:

Ich wollt ein Sträußlein binden,
und alles Gute mit hinein,
ich fand nur Disteln, Klee und Winden,
der Wiesenstrauß ward bunt und fein.
Es muss nicht immer gar ein Röslein sein,
eine kleine Freude schenken,
geht oft tiefer ins Herz hinein.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X