Die Wurzeln allen Seins

Die Wurzeln allen Seins

Wurzeln MathematikDie Wurzel oder Radix ist das Ergebnis des Wurzelziehens oder Radizierens. Die Wurzel aus vier ist zwei. Wer erinnert sich nicht an den Unterricht in der Schule? Um Wurzeln zu ziehen, muss man jedoch kein Mathematiker werden. Aber ein gewiefter Pflanzenfreund! Und letztlich darf man sich freuen, was die Natur so alles unter der Erde zu bieten hat.

Wurzeln BaumOhne Wurzeln lässt es sich schwerlich leben, zumindest wenn man Pflanze ist (aber kann ein Mensch eigentlich auch ohne seine „Wurzeln“ sein?). Schon vom wood wide web gehört? Baumwurzeln sind unterirdisch über Pilzfäden miteinander vernetzt wie unsere Computer über Glasfaserkabel. Sie tauschen darüber Nachrichten aus, warnen sich gegenseitig vor Feinden, lassen Bedürftigen Nährstoffe zukommen, warnen aber auch wie mit einer Firewall vor dem Eindringen in eigene Privatsphären. Unglaublich, was sich im Verborgenen unter unseren Füßen alles tut. Wurzeln sind viel mehr als nur Anker für grüne Gewächse, Tanker von Wasser und Nährsalzen, Bunker für Vorräte. Schau mer doch mal nach?

Obwohl es mir eigentlich widerstrebt, Wurzeln auszugraben. Nicht wegen der damit verbundenen Mühe, sondern weil es das endgültige Ende einer jeden Pflanze bedeutet. Wurzellos, leblos. Aber meine Neugier treibt mich, das geheimnisvolle, weil meinen Blicken verborgene Treiben der Pflanzen unter der Erde zu ergründen. Und so greife ich jetzt im Herbst doch einmal zu Wurzelstecher und Grabgabel, um Schätze aus der Tiefe ans Licht zu holen.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X