Nicht zu vergessen

Vergissmeinnicht? Sieht fast so aus, ist sogar verwandt (beides sind Raublattgewächse) aber das hier heißt Gedenkemein oder Frühlings-Nabelnüsschen (Omphalodes verna). Man trifft es bei uns vor allem in Gärten und Parks an, nur selten in Laubwäldern verwildert. Ursprünglich liegt seine Heimat in feuchten Bergwäldern südlich des Alpenhauptkamms. In Deutschland gehört das Gedenkemein zu den Neophyten. Egal – es ist ein liebenswerter Bodendecker, der hoffentlich nicht nur mich mit seinen himmelblauen Blüten begeistert.

Vergissmeinnicht

Ein Spruch aus meinem alten Poesie-Album:
Freundlich blüht an stiller Quelle
in des Mondes Silberlicht
eine Blume, zart und helle
und die heißt Vergissmeinnicht.
Heute erst, viele Jahrzehnte später, entdecke ich zufällig, dass diese Zeilen eigentlich zu einem längeren Gedicht gehören, das auch vertont wurde:

Garten: Da blüht doch noch was

Von wegen trübe, trostlose Zeit. Im Herbst blüht es noch in allen Farben. Trotzdem heißt es für Gärtner, den Garten winterfest zu machen. Auch viele Kübelpflanzen gehören nun ins Winterquartier. Meine wöchentlichen Gartentipps, auch auf br.de.

Bauernregel:
Im Oktober warm und fein,
kommt ein scharfer Winter hinterdrein;
ist er aber nass und kühl,
mild der Winter werden will.

WeiterlesenGarten: Da blüht doch noch was

Garten: Start in die Pflanzzeit

Auch im Frühherbst kann man bereits Vorbereitungen für die nächste Gartensaison treffen: Bei Blumenzwiebeln hat die Pflanzzeit begonnen, Zweijährige wie Stiefmütterchen oder Vergissmeinnicht sollten jetzt umgepflanzt werden. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br-online.

Bauernregel
An Mariä Namen (12.9.)
sagt der Sommer „Amen“.

WeiterlesenGarten: Start in die Pflanzzeit

Garten: Im Duftrausch

Es duftet im Garten, nach herbwürzig nach Lavendel, honigsüß nach Linden, orientalisch-blumig nach Nelken. Alles sprießt und gedeiht. Doch man sollte auch schon wieder an die Zukunft denken und Herbstkohl wie Blumen fürs nächste Jahr ziehen. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br-online.

Bauernregel:
Wer auf Benno (16.6.) baut,
kriegt auch viel Kraut.

WeiterlesenGarten: Im Duftrausch

Zum ersten Mai

Henriette Dornberger verrät die schönsten Ideen: Zum ersten Mai mit Maiglöckchen!

Hier ihre Anleitung:

„Wenn man Maiglöckchen sucht, dann springt einem das Blattgrün entgegen, bevor man die Blumenperlen entdeckt. Zart und schüchtern  wirken die einzelnen Blütenstiele, ich habe immer das Gefühl, dass sie sich im Blattwerk verstecken. Bei dieser Dekoration habe ich bewusst die Blätter als Schutz der Maiglöckchenblüten arrangiert.“

WeiterlesenZum ersten Mai

Garten: Laub kehren, Regentonnen leeren

Noch hängen bunte Blätter in den Bäumen. Schnell werden es weniger werden. Befreien Sie Ihren Rasen davon und auch Ihre Regentonnen. Da kaum noch Gießwasser gebraucht wird, können Sie diese jetzt leeren und reinigen. Kunststofftonnen sind frostanfällig und sollten eingelagert werden. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Wenn’s an Allerheiligen schneit,
dann lege deinen Pelz bereit.
Regnet’s aber an diesem Tag,
viel Schnee im Winter kommen mag.

WeiterlesenGarten: Laub kehren, Regentonnen leeren

Item added to cart.
0 items - 0,00