Muttertagsfreude

Muttertagsfreude

Für alle Mütter – Vergissmeinnicht! Henriette Dornbergers kleines, aber doch so großes Geschenk zu diesem herrlichen Sonntag. Hier ihre Anleitung:

Ein Kränzchen aus Vergissmeinnicht
1 Metallring oder Draht
Bindedraht oder Faden
1 Bund Vergissmeinnicht
und das Bedürfniss einen lieben Menschen zu danken

Mit Gras oder Stielen der Blumen den Drahtring fingerdick umwickeln.
Danach werden die Blumenköpfe schuppenförmig aufgewickelt.
Achten Sie darauf, dass die Blütenstiele im Wasser liegen können.
Das Kränzchen mit einem Band oder Porzellanschmetterling schmücken
Die  Vergißmeinnicht wachsen weiter.
Das Wasser alle 2 Tage wechseln.

Natürlich können auch Sie sich damit eine Freude bereiten.
Ich wünsche Ihnen Blumen in Ihrem Leben, und auf diesem Weg möchte ich mich ganz herzlich bei meiner Mutter bedanken. Henriette Dornberger

Ich danke Ihnen, liebe Henriette für die Herzensfreude, für die so reizende Idee mit dem Blauröserl, dem Muttergottesäuglein, dem Jelängerjelieber…

3 Kommentare
  • Gertraud
    Antworten

    Wunderschön

    8. Mai 2011 um 22:01
  • Karin Müller
    Antworten

    Ein Traum – so einen Kränzchen Vergissmeinnicht vergisst man nicht(nie mehr)!

    9. Mai 2011 um 16:37
  • Maria Herrler
    Antworten

    War auf die neue Idee richitg gespannt.
    Bezaubernd, liebe Henriette!
    Danke!

    13. Mai 2011 um 10:32

Einen Kommentar schreiben

X