Cime di rapa, Stängelkohl, Rübstiel

Früher ein Arme-Leute-Essen, heute glanzvolle Sterneküche: Ein Kohl erobert die Pfanne. Einst lebenswichtig als Vitaminspender, müssen Kohl und Konsorten heute erst wieder schmackhaft gemacht werden. Oft funktioniert das gut, wenn althergebrachte, fast schon vergessene Gemüse unter wohlklingenden Namen auf den Markt kommen – etwa Cime di rapa. Hört sich viel feiner an als Rübstiel oder Scherkohl…

Weiterlesen

Garten: Blättersegen

LiebesperlenstrauchManchmal hat man den Eindruck, dass alles Laub auf einen Schlag von den Bäumen fällt. Und nun? Verwerten heißt die Devise, im natürlichen Kreislauf belassen. Und sich dann süß-fruchtig belohnen, nach der Laubarbeit. Im Gartenrezept der Woche gibt es ein Kürbis-Aprikosen-Dessert. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Liebesperlenstrauch
Die meiste Zeit im Jahr fällt er kaum auf, dieser kleine Strauch aus dem fernen China. Nur im Spätherbst und Frühwinter kommt keiner an ihm vorbei, denn da trägt er außergewöhnlichen Fruchtschmuck zur Schau. Die lilafarbenen, beerenartigen Steinfrüchte haben ihm den Namen Liebesperlenstrauch (Callicarpa) eingetragen – essen sollte man sie allerdings nicht, sie gelten als unbekömmlich.

Bauernregel:
November warm und klar,
keine Sorge fürs nächste Jahr.

Weiterlesen

Garten: Im Duftrausch

Es duftet im Garten, nach herbwürzig nach Lavendel, honigsüß nach Linden, orientalisch-blumig nach Nelken. Alles sprießt und gedeiht. Doch man sollte auch schon wieder an die Zukunft denken und Herbstkohl wie Blumen fürs nächste Jahr ziehen. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br-online.

Bauernregel:
Wer auf Benno (16.6.) baut,
kriegt auch viel Kraut.

Weiterlesen

Garten: Sommerluft mit Kräuterduft

Malven und Lindenblüten verströmen ihren lieblichen Duft. Bei diesem Sommer-Potpourri wollen auch Kräuter wie die Ringelblume und die Kamille mitmischen und legen sich jetzt mächtig ins Zeug. Zeit, die Hausapotheke wieder aufzufüllen. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Maria Heimsuch (2.7.) wird’s bestellt,
wie’s Wetter vierzig Tag sich hält.

Weiterlesen

Erdflöhe ade!

Was habe ich mich geärgert, als eines schönen Morgens meine gerade so schön aufgegangenen Radieschen und der frische Rucola völlig durchlöchert im Beet standen. Auch die Pfefferminze und der Borretsch, überall Löchlein, ojemine. Ein Bild des Jammers, nicht nur die Gewächse – auch ich. In meiner Gärtnerseele erwachte die Rachsucht. Lochfraß, so heftig, dass die Pflanzen eingehen, besonders Kohlgewächse – das können nur Erdflöhe gewesen sein. Aber wartet, ihr Schurken – euch helf‘ ich!

Weiterlesen

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00