Schön sauer, der Ampfer

Sauerampfer – klingt verächtlich aus dem Munde eines Weinliebhabers. Dagegen umso verlockender für einen Wildpflanzenkenner. Gerade sprießt er wieder, das Essigkraut, der Sauerlump, der Surimuri. Kaum jemand, der sich nicht erinnert, mit welcher Lust man als Kind die frischen Blätter des Sauerampfers von der Wiese gezupft und genüsslich zerkaut hat: so schön sauer! Da lief einem das Wasser im Munde zusammen und der Durst war gelöscht. Will nicht auch jeder Koch seinen Gästen ein solches Wohlgefühl vermitteln? Dann kommt er am Sauerampfer kaum vorbei.
Mehr zum Sauerampfer auch im Wildpflanzen-Magazin – dem monatlich erscheinenden e-Magazin rund um Wildkräuter und mehr.

Garten: So a Hitz!

ZitronenverbeneFrisch entdeckt:
Zitronenverbene
Es duftet! Intensiv nach Zitrone! Sie brauchen nur kurz über die Blätter der Zitronenverbene (Aloysia citriodora) streichen, schon steigt ein erfrischendes Aroma auf. Was während hitziger Tage besonders erfrischend wirkt, aber ebenso kühlt ein Eistee aus den Blättern. Der kleine Strauch, ursprünglich in Südamerika heimisch, hat in seinen schmalen Blättern sehr viele ätherische Öle und verfügt über das kräftigste Zitronenaroma aller Gewürzkräuter. Ein kühles Fußbad mit einem Sud aus den Blättern der Zitronenverbene, auch Zitronenstrauch oder Verveine genannt, an besonders heißen Sommerabenden vor dem Zubettgehen genossen, sorgt für Entspannung und fördert das Einschlafen.

Wetterregel:
Wenn abends tanzt die Nebelfrau
und morgens liegt auf Gräsern Tau,
wird heiß die Sonn am Tage sein,
werden Bohnen und Gurken üppig gedeih‘n.

WeiterlesenGarten: So a Hitz!

Wiesn-Kasten

„In meinem Balkonkasten, da geht’s zu wie auf dem Oktoberfest!“ – O-Ton Petra Martin, eine liebe Kollegin beim Bayerischen Rundfunk, zuständig dafür, dass meine Beiträge rechtzeitig im Internet vom Bayerischen Rundfunk zu lesen sind, dass Bildergalerien zu den Interviews gestaltet, dass die podcasts zur Sendung abrufbar werden, dass mein Konterfei platziert ist. Und Großstadt-Gärtnerin, die ihre wahre Leidenschaft zum Grün in Kästen und Töpen zwischen grauem Beton immer mehr entdeckt. So etwa in ihrem kleinen Balkonkasten, wo es derzeit nur so wimmelt. Die Pflanzen drängen sich, und alle haben Durst, Durst, Durst – ganz wie die Menschen auf dem berühmtesten Volksfest der Welt.

WeiterlesenWiesn-Kasten

Item added to cart.
0 items - 0,00