Lichtmess bringt Licht

Heute am 2. Februar ist Lichtmesstag. Für viele vergessen sind die Ursprünge und Gebräuche, ja der Tag selber. Ob nun aus altem keltischen Brauch heraus Imbolc, das Fest der Lichtbringerin Brigid, oder aus christlicher Sicht das Ende der Weihnachtszeit, nach alter bäuerlicher Tradition das Dienstbotenjahr endet oder man jetzt die Bauernregeln prüft, ob es noch …

WeiterlesenLichtmess bringt Licht

Das Licht kehrt wieder

Stephani um ein‘ Mückenschritt,Silvester um ein‘ Hahnentritt,Dreikönig um ein‘ Hirschensprungund Lichtmess um ein‘ ganze Stund. Jeder Tag wird jetzt wieder ein bisserl länger. Die Sonne geht täglich ein bisserl früher auf und ein klein wenig später unter, zudem steht sie Tag für Tag mittags ein Stückerl höher. Die Nächte werden bis Ende des Monats um eine …

WeiterlesenDas Licht kehrt wieder

Lichtmess-Glöckerl

Schneeglöckchen! Jedes Jahr wieder eine besondere Freude. Wie der weiße Stamm der Birke steht auch die weiße Blüte des Zwiebelgewächses für Reinheit und Neubeginn. Und natürlich für Helligkeit, Licht – das passt zum heutigen Tag: Lichtmess. Weiße Jungfern oder Lichtmess-Glöckerl hat man die Schneeglöckchen früher auch genannt und sie auf den Altar gestreut. Aber es gibt noch so viel mehr übers Glöckerl zu erzählen…

Weiterlesen

Tag der Kerzen, Tag des Lichts

Heute ist Lichtmess. Bis 1912 übrigens in Bayern ein gesetzlicher Feiertag. Eine ganze Stunde hat sich der Tag seit der Wintersonnenwende schon verlängert. Heute endet offiziell die Weihnachtszeit – früher wurde erst jetzt der Christbaum abgeräumt – und es beginnt die Fastenzeit. Zu Lichtmess endete früher das Dienstbotenjahr, den Knechten und Mägden wurde der Lohn …

WeiterlesenTag der Kerzen, Tag des Lichts

Garten: Fensterbankeln

Usambaraveilchen 1Ob sich dieser Winter wohl noch mal entscheiden kann? Die Pflanzen jedenfalls nehmen es gelassen, sie sprießen frühlingsmutig und verharren winterfreudig – ganz wie es kommt. Und der Gärtner? Ist zum Fensterbankeln verdonnert. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Usambaraveilchen
Ein Veilchen, das veilchenblau blüht und doch kein Veilchen ist: Die beliebte Zimmerpflanze stammt aus den Usambara-Bergen in Tansania und ist mit Gloxinien, Kussmäulchen, Schamblumen, Schiefteller und Drehfrucht verwandt – ebenfalls nicht selten auf der Fensterbank gehegte Gewächse. Mehr als 2000 Sorten kennt man vom Usambaraveilchen (Saintpaulia ionantha), die sich in Farbe und Form der Blüten unterscheiden.

Bauernregel:
Wenn‘s an Lichtmess (2.2.) stürmt und schneit,
ist der Frühling nicht mehr weit.
Ist es aber klar und hell,
kommt der Lenz wohl nicht so schnell.

WeiterlesenGarten: Fensterbankeln

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 items - 0,00