Holler in Rot

Heuer in Massen: Roter Holunder (Sambucus racemosa), auch Berg-, Trauben- oder Hirschholunder genannt. Die Früchte sind durchaus verwertbar, wenn auch nur gekocht und von den Steinkernen befreit. Rohe Früchte verursachen Brechdurchfall. Frisch gepresster Saft wurde früher als Mittel gegen Halsweh und Fieber eingesetzt – schmeckt sehr herb. Angenehmer, ja richtig gut ist ein Gelee, das mit Apfel und/oder Birne gemischt zubereitet wird.

WeiterlesenHoller in Rot

Was macht man eigentlich mit… Borretsch?

Borretsch, auch als Gurkenkraut bekannt (botanisch Borago officinalis), sät sich oft von ganz alleine im Garten an. Kann himmelhoch werden, sehr ausladend und ist im wahrsten Sinn des Wortes blaublütig! Die hübschen himmelblauen Blütensterne locken nicht nur Bienen… Und sonst? Was lockt denn da? Der frische Gurkenduft der Blätter, wenn man sie schneidet?

WeiterlesenWas macht man eigentlich mit… Borretsch?

Item added to cart.
0 items - 0,00