Tomatenmousse

Tomatenmousse

Sommer satt – bei diesem Dessert gehen Obst und Gemüse eine ungewöhnliche Liaison ein. Beim Küchen-Rendezvous „Tomate trifft Schafgarbe“ getestet und für gut befunden. Hier das Rezept:

Für 4-6 Personen:
2 Pfirsiche
2 Aprikosen
1/4 Honigmelone
2 Fleischtomaten
100 g Fruchtzucker
5 Blatt Gelatine
200 g Schlagsahne
Basilikumblätter
etwas Zitronensaft
Kristallzucker

Obst und Tomaten vorbereiten, Fruchtfleisch würfeln, Zucker untermengen und eine halbe Stunde ziehen lassen. Fruchtfleisch ohne Wasser im eigenen Saft weich garen. Mit dem Mixstab pürieren und durch ein Sieb passieren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, bei milder Hitze auflösen, etwas Fruchtmus unterziehen, dann mit dem übrigen Fruchtmus vermischen. Schlagsahne steif schlagen und unterheben. Kalt stellen.
Mit gezuckerten Basilikumblättern servieren. Dazu die Basilikumblätter durch eine Mischung aus Zitronensaft und Wasser ziehen, gut abtropfen und in Kristallzucker wälzen.

Gestern haben wir die Tomatenmousse im Waffelbecher serviert, gekrönt von Hafer-Crunchies. Dazu gab es noch eine Tomaten-Mandel-Tarte, vorher viele andere Leckereien aus Tomaten und Schafgarbe. Das Küchen-Rendezvous gibt es jeden letzten Mittwoch im Monat auf Schlossgut Odelzhausen, im August hei?t es „Salat trifft Ringelblume“. Siehe meinen Veranstaltungskalender auf www.pflanzenlust.de

 

 

 

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X