Inseln der Ruhe

DolomitenWenn mir mal was auf die Nerven geht, mir die Arbeit über den Schreibtisch wächst, mir der Kopf schwirrt – dann gönne ich mir eine kleine Auszeit. Vertiefe mich in ein schönes Naturbild. Und bilde mir ein, gerade aktuell dort zu sein – die Farben leuchten zu sehen, den Wind säuseln zu hören, die frische Erde zu riechen, die zarten Blüten zu streicheln, die warmen Sonnenstrahlen zu spüren. Einfach abschalten – Kurzurlaub, Erholung pur. Schon geht es mir besser! Und Ihnen?

WeiterlesenInseln der Ruhe

Brotduft lag in der Luft

Rauris BrotBeim Rauriser Brotfest 4.-6.9.2009. Das hat  Kräuterpädagogin Angela Marmor besucht, die selbst mit Begeisterung Brot backt und ihre Kunst auch gerne anderen zeigt. Gutes Brot macht Wangen rot – so ihr Motto. Das sollte man mal erleben. Lesen Sie den bericht von Angela Marmor, da bekommen Sie sicher Appetit.

WeiterlesenBrotduft lag in der Luft

Wer mag kochen wilde Sachen…

Ansicht_Odelzhausen…der muss nach Odelzhausen vor den Toren Münchens kommen – und zwar ab September! Am 12.9.2009 eröffnen wir im schönen Ort an der Glonn (leicht erreichbar über die A 8 München-Stuttgart, Ausfahrt Odelzhausen, der Beschilderung zum Schlossgut Odelzhausen folgen), und zwar im Schlossgut Odelzhausen die Kräuterakademie. Das wird ein Fest!

WeiterlesenWer mag kochen wilde Sachen…

Aufgekocht!

Ganz frisch – sowohl das Buch wie auch die Zutaten: In diesem Kochbuch „Dachau kocht auf – die besten Rezepte aus der Region der Genießer“ sind Produkte der Saison und möglichst direkt aus dem Garten oder vom Feld die Hauptsache. Daraus werden dank der vielen leckeren und unkomplizierten Rezepte von Kunden und Zulieferern des Schneiderhofs …

WeiterlesenAufgekocht!

Wiesenspürnasen auf dem Golfplatz

„Mama, hier iss doch mal ein Wiesenbutterbrot!“ schallt es aus dem Kindermund – und stolz heben Kinderhände eine Scheibe Brot empor, dessen Belag aus kunterbunten Wiesenblüten besteht. „Das schmeckt super-lecker!“ tönt es voller Überzeugung und schwupps, ist die außergewöhnliche Kost in hungrigen Mündern verschwunden.
Ein stärkender Imbiss kam genau richtig, denn der erste Ferienmontag war angefüllt mit spannenden Erlebnissen, Spielen und Sport. Im Rahmen des Feriencamps vom Golfclub Hubbelrath erforschten die Kinder mit mir einen Tag lang die Natur auf dem Golfplatz. Höchst erstaunlich, was man auf einem Golfplatz für Abenteuer erleben kann!

WeiterlesenWiesenspürnasen auf dem Golfplatz

Wo es noch bunte Wiesen gibt

Ist das nicht ein Traum von uns allen? In einer Wiese zwischen vielen bunten Blumen liegen? Wolkenschiffen beim Segeln zusehen? Den würzigen Duft von Kräutern und Gräsern in vollen Zügen einatmen? Die Farbenpracht der Blüten bewundern?

Für mich ist das das Paradies auf Erden. Ich durfte es besuchen und genießen – in Südtirol, im Gadertal. Welch ein Geschenk!

WeiterlesenWo es noch bunte Wiesen gibt

Was Bärenklau mit Spargel verbindet

Bärenklau, der von der Wiese mit botanischem Namen Heracleum sphondylium, fängt gerade an zu blühen. Die dicken Blattstängel kann man schälen und genießen – ähnlich wie Spargel. Schmeckt entfernt auch so. Aber was hat jetzt der Wiesenkerl mit dem langen Weißen vom Feld zu tun?

WeiterlesenWas Bärenklau mit Spargel verbindet

Ein Garten ist ein Buch, das man in der Tasche trägt

Diesen Spruch liest man auf der Homepage der Stadtbücherei Wolfratshausen, Hammerschmiedweg 3. Und jetzt wird der reale Garten nahe den Büchern um eine Attraktion reicher. Ein Kräuter-Kraft-Kreis wurde nämlich angelegt. Die mit mächtigen Steinblöcken gestaltete Anlage, bepflanzt mit Kräutern aus der Region (vulgo: Unkräutern und Wildkräutern der Heimat), ist als Oase des Ruhens, des Rastens …

WeiterlesenEin Garten ist ein Buch, das man in der Tasche trägt

Fräulein Kräuterpädagogin und Herr Löwe

Die zwei sind mir immer wieder eine Freude: Fräulein Kräuterpädagogin mit ihrem Blumenkörbchen und Herr Löwe mit bayerisch frechem Schwanzaufschlag. Geboren wurden die Handpuppen mittels flinker, kreativer Stricknadeln – geführt von der Kräuterpädagogin Margit Keilholz. Sie hat mir das Pärchen geschenkt – und ich möchte auf diesem Weg noch einmal herzlich DANKE sagen. Und wer’s …

WeiterlesenFräulein Kräuterpädagogin und Herr Löwe

Den Spuren der Unkräuter folgen

Das können Sie beim Schnuppertag anlässlich der Jubiläums-Landpartie in Brandenburg am Sonntag, den 14. Juni 2009! Nicht nur direkt am Stand der Kräuterpädagogen, der Sie im Kräutergarten der Diakonischen Werkstätten in Teltow, Lichterfelder Allee 45 begrüßt. Dr. Dirk Holterman von der Gundermannschule lässt Sie bei einer Führung über den Unkräuter-Überraschungspfad mit allen Sinnen die große …

WeiterlesenDen Spuren der Unkräuter folgen

Löwenzahnfrühling

Es blüht – nicht nur auf den Wiesen der Löwenzahn, sondern auch der Löwenzahnfrühling im Tölzer Land!Hier warten viele Erlebnisse rund um Natur und Kräuter auf Sie. Die Kräuterpädagogen der Region veranstalten fröhliche Hoffeste und Kräutermärkte, geben Ihnen faszinierende Einblicke in die Natur
bei Kräuterführungen, Moorwanderungen, Wald- und Wiesenküche, Bienenhausbesuchen oder Wildkräuterradtouren zwischen Isar und Loisach.

WeiterlesenLöwenzahnfrühling

Karlissimo – Kochen mit Karl

Stolz präsentiere ich hier einen inzwischen guten Freund und absoluten Meister der feinen Küche: Karl Volgger! Südtirol ist seine Heimat, dort kreiert er die Alpine Wellnessküche, setzt sich für alte Wurzelgemüse ein, sucht über Kochbücher sowie Veranstaltungen den Graukäse (eine auszusterben drohende „Käserasse“) zu erhalten und vieles mehr. Ich schätze Karl ganz besonders wegen seiner Ehrlichkeit, seiner Bescheidenheit, seines ungeheuren Engagements und seines nimmermüden Interesses, was Kräuter angeht.

Und jetzt hat er mich eingeladen, mit ihm im Hotel Majestic in Reischach bei Bruneck im Pustertal bei einer seiner Kochgeschichten mitzuwirken. Welche Ehre!

WeiterlesenKarlissimo – Kochen mit Karl

Was sah man da in Sixnitgern?

Am ersten Mai traf man sich in Sixtnitgern zu einer Wanderung durch den Hohenzeller Wald – und was man da nicht alles zu sehen und zu hören bekam! Von Giersch und Bärlauch über Buchen und Weymouthskiefern, von Roten Waldameisen bis zu Blindschleichen, über Naturschutz und Forstarbeit. Zwischendrin verköstigt mit einer leckeren Waldmeisterbowle war das ein rundum gelungener Tag! Dankeschön an Sybille Hein von der Unteren Naturschutzbehörde und Franz Knierer vom Forstamt Fürstenfeldbruck sowie allen übrigen Beteiligten.

WeiterlesenWas sah man da in Sixnitgern?

Ach du grüne Neune!

Glück mit dem Wetter muss man haben. Lust auf wilde Pflanzen mitbringen. Spaß am Kochen sowieso. Und viele nette Leute als Teilnehmer begrüßen – schon wird aus einer Erlebnis-Kräuterwanderung mit Genießer-Kochkurs eine rundum gelungene Veranstaltung. So geschehen letzten Samstag in Odelzhausen. Unterstützt durch Ursula Kohn, Kräuterpädagogin und Herrin vom Schlosshotel Odelzhausen – bildlich festgehalten durch …

WeiterlesenAch du grüne Neune!

Wer redet schon von Unkraut?

Ich – mit großem Vergnügen. Auch in meinem neuen Heft „Wunderwelt der wilden Kräuter“. Liegt ab sofort druckfrisch bereit, für € 7,95. Darin stelle ich Ihnen 14 verschiedene Pflanzen vor, die mit großer Wahrscheinlichkeit in Ihrem Garten wachsen und von denen Sie immer schon mal wissen wollten, wozu die eigentlich da sind. Hier lesen Sie …

WeiterlesenWer redet schon von Unkraut?

Item added to cart.
0 items - 0,00