Wilde Köstlichkeiten

Kräuterpädagogen aktiv – in dieser losen Serie stelle ich immer wieder Leute vor, die sich als Kräuterpädagogen sehr engagieren oder durch besondere Projekte hervortun. Heute steht Margarete Vogl im Rampenlicht. Sie kommt aus dem schönen Niederbayern in der Nähe von Passau und ist nicht nur Kräuterpädagogin, sondern auch Gesundheitsberaterin und Landschaftsführerin. Wenn das nicht aktiv ist.

Ganz frisch liegt ihr fantastisches Buch hier bei mir auf dem Tisch. Und mir läuft gleich das Wasser im Mund zusammen.

Weiterlesen

Rätsel im Juni

Ganz schön zackig, die Hübsche. Und wie heißt sie? Wunderschöne Pflanzenfotos (und andere Motive) gibt es übrigens auch beim Ammersee-Fotoblog.

Garten: Zeit der süßen Früchtchen

Rhabarber wächst jetzt üppig und reichlich. Damit er das nächstes Jahr auch noch tut, dürfen Sie ihn nicht zu sehr stutzen. Erdbeeren sind heuer spät dran. Damit der Dauerregen die Ernte nicht verdirbt, müssen die Früchte vor Nässe geschützt werden. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Gedeihen Schnecken und Brennnessel,
füllen sich Speicher und Fässel.

Weiterlesen

Regen-, Regen-Tropfen

…die an mein Fenster klopfen. So langsam werden sie mir lästig. Wann wird’s mal endlich wieder Sommer? Samstag, 12 Uhr – oder doch länger?

Garten: Der Feind im Beet

Im Frühsommer gedeihen nicht nur Kräuter und Blumen – auch Blattläuse fühlen sich richtig wohl. Gut, wenn Marienkäfer, Schlupfwespen und Co. in Ihren Beeten und Pflanzkübeln richtig aufräumen! Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
War’s an Fortunatus (1.6.) klar,
gibt’s ein gutes Erntejahr.

Weiterlesen

Ein Traumtag!

Solche Tage sind selten – Tage wie dieser! Herrlicher Sonnenschein, wunderbare Pflanzen, grandiose Landschaft. Troddelblumen (auch Alpenglöckchen, Eisglöckchen, Soldanellen genannt) vor den Geißler-Spitzen im Villnösstal. Das macht Laune! Danke dafür, vor allem Martina Feichter vom Hotel Majestic in Reischach, die uns hierhin geschickt hat. Wir würden es nicht bereuen, hat sie gesagt. Sie hatte so …

Weiterlesen

Mohn mit Mütze

Manchmal tragen Blüten Mützen – und sehen besonders lustig aus. Nicht wahr?

Garten: Ran an den Rasen

Maizeit ist Wachstumszeit, gerade auch beim Rasen. Er muss jetzt ordentlich gestutzt werden, damit er fleißig austreibt und Unkraut keine Chance hat. Auch wer auf reiche Erdbeerernte hofft, muss jetzt in Aktion treten. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel
Wie es sich um St. Urban (25. Mai) verhält,
so ist’s noch zwanzig Tage bestellt.

Weiterlesen

Garten: Frühsommer im Anmarsch

Die Eisheiligen sind fast vorbei: Auch kälteempfindliche Pflanzen dürfen jetzt nach draußen. Nachts sollte man sie aber noch abdecken. Außerdem wird der Steingarten gepflegt und Stauden mit Stützgerüsten versehen. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Vor Nachtfrost du nicht sicher bist,
bevor Sophie (15.5.) vorüber ist.

Weiterlesen

slow gardening

Gemach, gemach – es dauert halt, bis etwas zum Blühen kommt und dann schließlich auch Früchte trägt. Rom ist doch auch nicht an einem Tag erbaut worden. Zu diesem Thema gibt es bei „Mauerblumen“ einen schönen Beitrag zu lesen, eingestellt von Gartenmädchen. Spricht mir aus dem Herzen. Einen Apfelbaum einfach umzuhauen, weil er nach ein, …

Weiterlesen

Garten: Des Frühlings schönste Seiten

Der Frühling zeigt sich – trotz Regenwetter – von seiner schönsten Seite: überall leuchten duftende, farbenfrohe Blüten. Und im Garten ruft die Arbeit: Der Rhabarber wartet darauf, geerntet zu werden. Und die Bohnen wollen nun ausgesät werden. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Bohnen lege dir erst an,
ist vorbei St. Gordian (10.5.).

Weiterlesen

Dinkelfladen trifft Giersch

In der Küche ist es am gemütlichsten – hier trifft man sich, hier tauscht man sich aus, hier wächst der Appetit, hier gibt es Köstliches frisch auf den Teller! Nach diesem Motto luden am Mittwoch, dem 28. April 2010 die Küchenmeisterin und Ernährungsberaterin Irmi Rothfelder und ich in die Kochschule beim neuen Gutshotel im Schlossgut Odelzhausen ein.
Aus der neuen Kochschule vom Schlossgut Odelzhausen zog bereits ein verführerischer Duft nach frisch gebackenen Fladen und würzigen Wildkräutern, als sich zum Feierabend die Gäste einstellten. Verlockend, was sich da auf dem Küchenblock präsentierte: Giersch, Gundermann, Schafgarbe, Spitzwegerich, Gänseblümchen, Brennnessel, Goldnessel, Wiesenbärenklau, Knoblauchsrauke, Sauerklee und viele weitere Wildkräuter. Zur Auswahl weiterhin Sauerrahm- und Tomatensauce, verschiedene Käsesorten, Schinken- und Speckwürfel, Lauch und Zucchini, Pilze und Oliven. Daneben zwei lange Bretter mit über einhundert hübsch aufgegangenen Dinkelteigkugeln.

Weiterlesen

Garten: Ab ins Körbchen

Geranien, Petunien und viele andere farbenprächtige Pflanzen wollen jetzt ins Körbchen: Bereiten Sie schon mal Ihre Balkonkästen und Kübel vor. Doch Vorsicht! Die Blumen müssen noch bis Mitte Mai, also bis zu den Eisheiligen, in kalten Nächten ins Haus geholt werden. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Regen auf Walpurgisnacht (30.4.),
hat immer gutes Jahr gebracht.

Weiterlesen

Garten: Das Jäten beginnt wieder…

Wenn Ihr Lavendelstrauch ganz vertrocknet aussieht, keine Angst: Kratzen Sie am Stamm. Ist es darunter grün, lebt das Sträuchlein noch. Die schlechte Nachricht: Die Frohn des Jätens beginnt wieder… Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Hat St. Peter (27.4.) das Wetter schön,
kannst du Kohl und Erbsen sä’n.

Weiterlesen

Fein plissiert

Ist es nicht fantastisch, wwas es in der Natur zu entdecken gibt? Hier sind es die Blättchen der Rotbuche, die sich gerade aus ihren Knospen drängen. Da kann sich so mancher Verpackungskünstler eine Scheibe von abschneiden, wie akkurat und genial die Blätter gefaltet sind, um in die schlanke Knospenhülle zu passen. Fasziniert bin ich davon, …

Weiterlesen

Schwarzwälder Wildkräuter

Schwarzwaelder Kraeutertage BluetenWilde Schwarzwaldkräuter, Schwarzwälder Wildkräuter, mit Schwarzwälder Kräuterpädagoginnen, in  jedem Fall ein Erlebnis – und das gleich für drei ereignisreiche Tage im Mai – vom 7. bis 9.5.2010 – oder im September vom 24. bis 26.9.2010.

Kräutertage im Schwarzwald: Die Kräuterpädagoginnen Anita Aberle Schwenk aus Tennenbronn, Monika Wurft und Walburga Schillinger aus Schiltach bieten ein Wochenende für „Schwarzwald- und Kräuterbegeisterte“ und solche, die es noch werden wollen an. Drei Tage ganz eintauchen in die Schönheit und Vielfalt der Pflanzenwelt.

Weiterlesen

Gartenwetter: Raus ins Freie!

Verschiedene Gemüsesorten, wie zum Beispiel Erbsen, Möhren oder Radieschen, können jetzt ins Freie gepflanzt werden. Und wer sich im Sommer an üppig blühenden Rosen erfreuen möchte, der sollte sie jetzt schon gegen Schädlinge stärken. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Setzt du die Kartoffel im April,
so kommt sie, wann sie will.
Setzt du sie im Mai,
so kommt sie glei‘.

Weiterlesen

Dinkelfladen trifft Giersch!

Und viele nette Leute!
In der offenen Kochschule im Schlossgut Odelzhausen am 28. April 2010 ab 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr.
In der Küche ist es am gemütlichsten – hier trifft man sich, hier tauscht man sich aus, hier wächst der Appetit, hier gibt es Köstliches frisch auf den Teller!
Backen Sie mit uns Dinkelfladen im Steinbackofen und belegen Sie diese ganz nach Gusto. Wir unterhalten Sie mit Küchentipps und Kräutertricks. Wir laden Sie herzlich dazu ein!

Irmi Rothfelder und Karin Greiner

Weiterlesen

Gartenwetter: Schneiden, säen und auslüften

Rosskastanie Blattentfaltung QuerformatWenn die Rosskastanien austreiben und die Forsythien blühen, sollten Sie Ihre Rosen schneiden. Kübelpflanzen wie Oleander, Zitrusbäumchen, Lorbeer und Hanfpalmen wollen jetzt an die Luft – aber noch nicht in die Sonne. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Weiterlesen

Giersch, wie ich ihn noch nie sah…

Ist das nicht faszinierend? Ein viel gehasstes Unkraut zeigt sich von einer derart edlen Seite. Wenn man ihn nur richtig ins Auge fasst – so wie Renate Blaes. Sie kann das auf eine einmalige Art und Weise. Mehr von Renates Fotokunst gibt es auf ihrem Fotoblog – aber auch ihre anderen Blogs sind absolut lesenswert.

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00