Kreative Aussaat Idee 1

Aussaaten stehen an. Statt sich im Fachhandel mit allerlei Profi-Utensilien dafür einzudecken, kann man auch kreativ mit der Sache umgehen – und sich ganz leicht selbst Papiertöpfchen falten. Kostet nix, ist aber sehr effektiv. Die Behälter aus Zeitungspapier müssen beim Umpflanzen nicht mal entfernt werden, sondern kommen ganz einfach mit in die Erde. Sie zersetzen sich schnell, die Wurzeln der Sämlinge können zügig weiterwachsen.

Weiterlesen

Pflänzchen in größeren Töpfchen

Mit einem Blatt im DIN A 4-Format bekommt man ein kleines Gefäß, gerade groß genug für einen Tomatensämling. Für größere Pflanzenkinder muss das Behältnis schon geräumiger ausfallen, dafür eignet sich eine vierfach gelegte Zeitung gut. Morgen gibt’s die Faltanleitung.

Garten: Verspätete Eisheilige oder verfrühte Schafskälte?

Akelei blauAchtung, Kälte – das mögen viele Pflanzen gar nicht, Gärtner übrigens ebenfalls nicht. Da heißt es sich warm anziehen. Trotzdem wird es wohl bald wieder wärmer, da darf man sich auf Erdbeeren und Bohnen freuen. Im Gartenrezept diese Woche: Salbeimäuschen. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Akelei
Anmutige Blumen schaukeln an dünnen Stielen hoch über adrett gefiedertem Laub. Ihre besondere Blütenform verlieh der Akelei auch die Volksnamen Elfenhandschuh, Taubenblume oder „Fünf Vögerl zusamm“. Einmal im Garten, immer im Garten – die Akelei bleibt treu, denn sie versamt sich reichlich.

Bauernregel:
Ist der Mai heiß und trocken, gibt‘s für den Bauern keine Brocken.
Ist der Mai kühl und nass, füllt das dem Bauern Scheun‘ und Fass.

WeiterlesenGarten: Verspätete Eisheilige oder verfrühte Schafskälte?

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00