Wild und veggie

Wild und veggie

GraupensalatSchnell mal im Garten schauen, was so reif ist. Ausgiebig ins Grüne gehen, hier mal bücken, dort was pflücken. Das macht Laune, nur gute! Aber der Bauch möchte auch gefüllt werden. Also wird ein Salat gezaubert. Ganz wild und völlig veggie. Graupensalat.

So geht’s: Graupen kochen, auskühlen lassen. Gemüse aus dem Garten putzen, klein würfeln – am besten so fein, wie die Graupen gekocht groß sind. Nach Bedarf das Gemüse kurz blanchieren oder garen. Tomaten und Gurken braucht man natürlich nicht vorzukochen, aber Gelbe Rüben oder Sellerie schon. Alles mischen, fein geschnittene Wildkräuter dazu (oder auch Gartenkräuter…). Und ein Dressing rühren, z. B. aus Apfelessig, scharfem Senf und Olivenöl. Schon fertig! Halt – anrichten fehlt noch, denn das Auge isst immer mit. Und je liebevoller das Essen serviert wird, desto mehr freut sich der Mensch.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X