Herbstschönheiten

Pfaffenhütchen und andere Spindelsträucher sind zwar giftig, aber sehr schön und nützlich.

Weiterlesen

Die Wucht in Frucht

Rotkehlchenbrot, so nennt man das Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus) auch, weil die Vögel, allen voran Rotkehlchen, die knallig orangefarbenen Samen (die eigentlichen weißlichen Samen sind hier noch von einer Samenhülle, dem Arillus umgeben) gerne futtern. An dünnen Fäden hängen die Samen schließlich aus den pinkfarbenen Kapseln heraus und lassen sich so leicht abpicken.

WeiterlesenDie Wucht in Frucht

Garten: Im Herbst, da ist’s bunt

Farbenfroh, so zeigt sich der Herbst jetzt. Damit es richtig bunt zu geht im Garten, kann man jetzt Herbstblüher wie Heidekraut pflanzen. Und schon mal bei der Ernte an die nächste Aussaat denken. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Der Herbst als Künstler:
• Wie kostbare Gewebe – Blüten der Fetthenne, Dahlien und Artischocken.
• Wie erregende Gemälde – Laub von Spindelstrauch, Japan-Ahorn und Wildem Wein.
• Wie kostbares Geschmeide – Früchte von Pfaffenhütchen, Felsenmispel und Losbaum.

Bauernregel:
Gibt Michaeli (29.9.) Sonnenschein, wird in zwei Wochen Winter sein.
Regnet’s sanft am Michaelstag, sanft auch der Winter werden mag.

WeiterlesenGarten: Im Herbst, da ist’s bunt

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00