Stricknadelstrauch

Stricknadelstrauch

Euonymus alatusWow, was für eine Farbe! Spindelsträucher trumpfen jetzt in den knalligsten Farben auf. So wie hier im Bild der Geflügelte Spindelstrauch (Euonymus alatus), verwandt mit dem Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus). Was weiß man denn so über diese Gehölze?

Dass sie giftig sind… und das lässt sie für viele Menschen uninteressant, ja gar gefährlich werden, zur Vernichtung bestimmt und dem Vergessen preis gegeben. Welch eine Schande. Immerhin wurden vormals aus den Zweigen mit dem sehr harten Holz Stricknadeln und Spindeln für Wolle gefertigt – vielleicht wieder eine Idee für unsere so neo-naturbezogenen Zeiten?

1 Kommentar
  • du hast recht, man kann schon lernen mit solchen pflanzen umzugehen, müssen ja nicht in nähe von kindergärten gepflanzt werden. so war ich gerade im park eines schlosses und fasziniert von den vielen riesigen bäumen ,die ich kaum oder gar nicht kannte.. das war spannend..gruß wiebke

    ps ich habe etliche pfaffenhütchen aber bringe den kindern bei, was giftig ist..

    26. Oktober 2014 um 6:44

Einen Kommentar schreiben

X