Makellos!

Apfel mit SchadstelleNoch einmal etwas zum Apfel. Makellos muss er sein, ohne jegliche Wurmlöcher, Hagelschäden oder braune Flecken. Selbst die für manche Sorten typische Berostung, also raue, bräunliche Schalenflächen, mag man nicht. Zu kleine, krumme, beschädigte Äpfel lässt der Verbraucher liegen. Also müssen Äpfel auf astrein getrimmt werden. Gespritzt. Damit die Grenzwerte eingehalten werden, kommen einfach viele verschiedene Mittel zum Einsatz. Doch wie wirkt so ein Cocktail?

WeiterlesenMakellos!

Mein winzig kleiner Beitrag: Korb statt Plastiktüte

Korb statt TueteEinkaufen. Obst aussuchen – wo rein? In Plastiktüten. Käse auswählen – worin? In Plastikhüllen. Eier holen – wie? Neuerdings auch schon in Plastik. Einkäufe einpacken – wie? In Plastik. Plastik, Plastik, allerorten. Da mache ich nicht mit. Gibt es denn keine andere Möglichkeit, als stetig und überall nur Plastik zu verwenden? Und das auch noch Einweg? Einmal genutzt und dann weg damit? Oder besser, gar nicht weg damit, denn der Plastikmüll müllt unsere Umwelt zu. Im Meer schwimmen wohl bald mehr Plastikteile als Fische.

WeiterlesenMein winzig kleiner Beitrag: Korb statt Plastiktüte

Genüsslich Brot

Was wären wir ohne unser täglich Brot? Der Mensch lebt zwar nicht vom Brot allein und in der allergrößten Not isst man die Wurst auch ohne Brot – aber Brotzeit ist auch die schönste Zeit und selbst trocken Brot macht Wangen rot. Eine der größten Delikatessen: Frisch gebackenes Brot! Rund 60 kg isst jeder Deutsche pro Jahr, in weltweit einzigartiger Vielfalt. Pro Kopf und Jahr werden aber leider auch mehr als 25 kg weggeworfen – das sind 2 Millionen Tonnen! 50.000 LKWs könnte man damit füllen. Ist das nicht ein Frevel? Helfen wir doch alle mit, dass sich da etwas ändert. Und wie?

WeiterlesenGenüsslich Brot

Item added to cart.
0 items - 0,00