Ab in die Töpfe, fertig, los: Vorkultur

Ab in die Töpfe, fertig, los: Vorkultur

Die gute Idee für Garten und Balkon auf Bayern 1: Tomaten, Gurken, Paprika und Co.: Wer früher sät, kann früher ernten – das stimmt nur bedingt, denn wer zu früh mit dem Aussäen beginnt, läuft Gefahr, dass dieses Vorhaben misslingt.

Bis Mitte März ist das Verhältnis von Temperatur und Lichtstärke für die Sämlinge noch äußerst ungünstig. Die Saatkiste steht sehr warm, um die Keimung zu beschleunigen und die empfindlichen Sämlinge nicht zu gefährden. Die Sonne aber hat noch zu wenig Kraft, um die durch Wärme rasch wachsenden Pflänzchen ausreichend mit Licht zu versorgen. Das hat oft zur Folge, dass sie lange dünne Stängel mit kleinen gelben Blättchen bilden. Die Sämlinge werden „langbeinig“, sie vergeilen, wie es in der Gärtnersprache heißt. Und sie werden nicht standfest, bleiben oft schwächlich und werden häufig ein Opfer von Krankheiten.

Ab Ende März werden die Verhältnisse zunehmend günstiger, jetzt kann man beruhigt an die Aussaat auf der Fensterbank denken. Nicht verzagen, wer es versäumt – später gesäte Pflanzen holen den Vorsprung oft rasch wieder auf.

TRICK: Aussaatgefäße zum Null-Tarif: Eierkartons, Verpackungen von Obst und Gemüse (durchsichtiger Kunststoff, mit Deckel, verwendbar wie ein Mini-Gewächshaus), aus Zeitungspapier selbst gefaltet, Papierrollen, Joghurtbecher…

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X