Garten: Pflanzen in der Winterruhe halten

Garten: Pflanzen in der Winterruhe halten

GartenschaumkrautFrühling im Winter? Trotzdem sollten Sie empfindliche Pflanzen wie Lavendel und Bauernhortenisen schützen. Und zwar nicht vor strenger Kälte, sondern vor dem Erwachen aus der Winterruhe! Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Gartenschaumkraut
Es gibt Pflanzen, die wachsen selbst im Winter. Eine davon ist das Gartenschaumkraut (Cardamine hirsuta). Weder gesät noch gepflanzt, taucht es plötzlich auf den Beeten auf und fällt mit seinen frischgrünen Blattrosetten gerade in der kalten Jahreszeit auf. Ähnlich wie das Springkraut (Impatiens) verbreitet es seine Samen und erobert sich so immer neue Standorte. Den meisten gilt es als Unkraut, es wächst sogar in Blumentöpfen auf der Fensterbank. Aber es ist auch bewundernswert, wie sich so eine kleine Pflanze gegen alle Widrigkeiten behauptet.

Bauernregel:
Ein Januar wie ein März
ist dem Bauern ein schlechter Scherz.

Lavendel im WinterWas man nicht vergessen darf
Auch wenn es gar nicht winterlich werden mag, trotz der recht milden Witterung sollte man den Winterschutz prüfen. Empfindliche Gewächse wie etwa Bauernhortensien, Lavendel oder Rosen sollten sorgsam mit Reisig abgedeckt sein. Derzeit nicht so sehr, um sie vor strenger Kälte zu schützen, sondern um sie vor dem Erwachen aus der Winterruhe zu bewahren. Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Kübelpflanzen im Winterquartier. Je milder die Temperaturen, desto leichter stellen sich schon mal Schädlinge wie Läuse oder Spinnmilben ein. Wer schnell eingreift, dem bleibt Schlimmeres erspart.

Baumsaege WinterschnittWas man nicht tun soll
An Obstbäumen wird jährlich ein Schnitt der Krone fällig, den man gerne im Winter erledigt. Schneiden darf man aber nur, wenn es mild ist. Bei Temperaturen unter 0 °C kann sonst das Pflanzengewebe an den Schnittflächen gefrieren. Durch die Eisbildung dehnt es sich aus, platzt auf, es entstehen derbe Wunden: Eintrittspforten für Keime. Zudem verheilen solche Wunden nur schlecht. Kürzen Sie Pflanzen wie Ziergräser, Stauden oder Kletterpflanzen nicht vorzeitig ein. Die alten Triebe dienen den jungen Knospen als Schutz.

Mistel angewachsenWas man nicht kaufen kann
Sie wünschen sich eine Mistel in der Krone Ihren großen Obstbaums? Dann müssen Sie diese selbst ansiedeln, denn zu kaufen gibt Misteln nicht als Pflanzware. Eine weiße Beerenfrucht in eine Rindenritze eines älteren Astes quetschen, mit Mullbinde oder Jutegeweben umwickeln. Und darauf hoffen, dass die Mistel anwächst. Käuflich erwerben kann man auch viele alte und neue Gemüsesorten nicht als fertig vorgezogene Setzlinge, sondern nur als Saatgut. Blättern Sie doch schon mal in den Katalogen.

Christbaum Aeste fuer den WinterschutzWas man noch bedenken sollte
Hat der Christbaum ausgedient, kann er im Garten weiterhin gute Dienste tun. Die Zweige lassen sich zum Abdecken von Beeten und Rosen verwenden. Kletterrosen wie auch Hortensien schützen Sie vor verfrühtem Austrieb, indem Sie große Äste vom Christbaum als Sonnenschutz anbringen. Den Stamm, der noch ganz kurze Aststummel trägt, kann man als Kletterhilfe für Schlingpflanzen verwenden – extravagant als Bohnenstange!

Gartenzitat
„Hast du einen Garten und eine Bibliothek, dann hast du alles, was du brauchst.“
Marcus Tullius Cicero (106-43 v. Chr.), einer der berühmtesten Redner im antiken Rom, dazu Politiker, Philosoph und Schriftsteller, hat mit die ältesten Dokumentationen von Gartenbau und Gartenkultur in Europa hinterlassen. Selbst sehnte er sich immer nach einem ausgedehnten Garten, neidete wohl auch seinem Zeitgenossen Lucullus dessen ausgedehnte Anlagen in Rom und Neapel.

2 Kommentare
  • Sabine Sigl
    Antworten

    Hallo Frau Greiner,

    nach ihrem Tip beim letzten Naturcoachtreffen,
    habe ich 5 Mistelnbeeren auf meinem Apfelbaum „zerquetscht“ und hoffe, daß sie wachsen.

    Liebe Grüße
    Sabine Sigl (Naturcoach 2)

    11. Januar 2014 um 18:21
  • Wir haben unsere Christbäume sogar oft auf andere Weise im Garten im Einsatz: Nämlich als vollwertigen Baum. Einfach nach Weihnachten im Garten pflanzen und mal schauen was passiert!

    11. Juni 2014 um 19:05

Einen Kommentar schreiben

X