Überraschendes vom Radieschen

Überraschendes vom Radieschen

RadieschengruenFrischen Radieschenbund beim Bauern gekauft. Rote Hypocotylknollen (bei Radieschen schwillt der Stängelabschnitt zwischen Wurzelansatz und den Keimblättern, das sog. Hypocotyl zum Speicherorgan an) gegessen. Grüne Blätter gewaschen. Kotyledonen (Keimblätter – deshalb auch Hypo-cotylknolle, d.h. Knolle unter den Kotyledonen) entdeckt und gestaunt: Die sehen aus wie Herzen! Siehe im Foto rechts. Leider etwas zu spät für Valentinstag, aber Liebe darf man täglich zeigen.

Nach genügendem Staunen und Sichfreuen an herzigen Überraschungen aus dem Radieschengrün einen Smoothie gemixt. Näheres morgen hier…

Gefällt Ihnen der Beitrag? Bitte teilen Sie ihn.
(Hinweis: Bei Klick werden personenbeziehbare Daten an facebook / Pinterest übertragen)
Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X