Garten: Schnell noch ein Schnitt

Garten: Schnell noch ein Schnitt

WinterschneeballBevor es wieder richtig kalt wird – und das dicke Ende kommt ja meisten noch – kann man sich an den allfälligen Winterschnitt beim Kernobst machen. Nach getaner Arbeit gibt es dann eine Portion Nudeln mit frischem Grün, das verspricht das Gartenrezept. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Sobald es ein paar warme Tage im Winter gibt, hat es der Winterschneeball eilig. Seine Knospen schwellen und drängen sich eilig heraus. Schon bald schmücken zartrosa Blüten die kahlen Zweige des Strauchs. Locken mit orientalisch-blumigem Parfüm, vergehen nach starken Frösten, treiben neu, wenn’s wieder wärmer wird.

Bauernregel:
Der Theobald (16.1.), der Theobald,
der macht unsere Häuser kalt.

Sauerklee im BlumentopfUnkraut im Blumentopf
Auch Zimmerpflanzen bleiben davor nicht verschont, dass ihnen andere Pflanzen gerne mal auf die Pelle rücken. Im Substrat siedelt oft sehr munter der Gehörnte Sauerklee (Oxalis corniculata), im Winter mit rötlichem Laub, im Sommer grün beblättert. Das hübsche Gewächs ist aus Asien eingeschleppt worden und breitet sich in Gärtnereien und Gärten, Gewächshäusern und selbst im Rasen vehement aus. Dies gelingt ihm durch seine hornförmigen Fruchtkapseln, die ähnlich wie beim Springkraut beim Aufplatzen zahllose Samen verschleudern. Um ihn loszuwerden, muss man die Pflänzchen beizeiten auszupfen, bevor sie Früchte ansetzen.

ArtischockeJetzt schon säen
Das Jahr hat kaum begonnen, da wird es schon Zeit für die ersten Aussaaten. So zeitig sät man nur Pflanzen, die eine extrem lange Entwicklungszeit haben. Dazu gehören neben Begonien, Leberbalsam und Geranien auch Artischocken. Die Samen sollten über Nacht in lauwarmem Wasser eingeweicht werden, bevor man je drei davon in Töpfe mit Anzuchterde legt. Die Saat kommt aufs Fensterbrett über die Heizung. Bei 18-20 °C keimen die Artischocken innerhalb von 4 Wochen.

ObstbaumschnittObstbäume schneiden
Bevor es wieder richtig Winter wird – Zeit für den Obstbaumschnitt. Nur wenn’s frostfrei ist, kann man sich der Pflege der Obstbaumkronen widmen. Geschnitten werden jedoch nur Kernobstbäume, also Äpfel, Birnen und Quitten, und hier wiederum nur Sorten mit eher schwachem Wuchs. Denn ein Winterschnitt fördert das Wachstum, lässt die Bäume also kräftig treiben. Stark wachsende Sorten schneidet man besser im Sommer, um ihre Wuchskraft zu zügeln.

WinterportulakGartenrezept
Erstaunlich, was im Winter alles an Grün gedeiht. Der Winterportulak, auch Postelein oder Kubaspinat genannt, wächst am besten bei sehr kühlen Temperaturen unter Folie oder im Frühbeet.
Spaghetti mit Winterportulak
Zutaten für 4 Personen:
100 g Winterportulak
150 g geräuchertes Wammerl
1 Zwiebel
4 EL gutes Olivenöl
500 g Spaghetti
3 frische Eigelb (Gr. M)
50 g Bergkäse gerieben
Salz, Pfeffer, Muskat
Zubereitung:
Winterportulak putzen, waschen, trocken schleudern und in einzelne Blätter zerteilen.
Speck in Würfel oder Streifen schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Speck darin knusprig braten. Zwiebel zum Speck geben, kurz mitbraten.
Nudeln in kochendem Salzwasser al dente kochen. Nudeln abgießen (etwas Nudelkochwasser zurückbehalten) und in die Pfanne zum Speck geben.
Eigelb verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Geriebenen Käse unterrühren. Eigelbmasse unter die Spaghetti ziehen, unter Rühren nochmals kurz erhitzen und noch etwas Nudelkochwasser zufügen. Winterportulakblätter unterheben und sofort servieren.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X