Garten: Ab ins Körbchen

Garten: Ab ins Körbchen

Geranien, Petunien und viele andere farbenprächtige Pflanzen wollen jetzt ins Körbchen: Bereiten Sie schon mal Ihre Balkonkästen und Kübel vor. Doch Vorsicht! Die Blumen müssen noch bis Mitte Mai, also bis zu den Eisheiligen, in kalten Nächten ins Haus geholt werden. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Regen auf Walpurgisnacht (30.4.),
hat immer gutes Jahr gebracht.

Balkonblumen  locken
Überall stechen sie einem ins Auge: Geranien, Petunien und all die vielen anderen Pflanzen, die bald Balkonkästen und Kübel schmücken sollen. Die Auswahl ist verlockend – doch Vorsicht! Sie müssen die Blumen mindestens noch bis Mitte Mai zu den Eisheiligen zumindest in kalten Nächten ins Haus holen. Temperaturen unter 5 °C können für die Pflanzen tödlich sein, schon unter 10 °C kann es Schäden wie Wachstumsverzögerungen geben.

Luxusquartiere öffnen
Hängen Sie Tontöpfe, gefüllt mit Holzwolle oder Stroh in die Kronen der Apfelbäume. Achten Sie darauf, dass der untere Topfrand Kontakt zu einem Ast hat. Diese „Hotels“ nehmen Ohrwürmer gerne als nächtlichen Unterschlupf an und quittieren das luxuriöse Logis, indem sie fleißig auf Jagd gehen. Sie sind nämlich Feinde der Apfelwickler, und diese Falter fliegen bald zu den Apfelblüten, legen dort ihre Eier auf die jungen Früchte. Auch in großen Beerensträuchern und auf anderen Bäumen sind die Ohrwurmtöpfe sinnvoll, um Schädlinge kurz zu halten.

Schneckenalarm!
Kaum wird es feucht, kommen sie hervor und machen sich mit riesigem Appetit über die jungen Pflänzchen her: Schnecken. Suchen Sie nach den frisch geschlüpften Nacktschnecken. Sie sitzen bevorzugt an zarten Blüten, z.B. an Narzissen, oder an frisch austreibenden Pflanzen und Gemüsesetzlingen. Absammeln und entfernen heißt die Devise, bevor die Schnecken groß und gefräßig werden. Installieren Sie um Gemüsebeete Schneckenzäune, eine der besten Bekämpfungsmethoden.

Kennen Sie die?
Micky-Maus-Pflanze
Die Blüten erinnern tatsächlich an die berühmte Gestalt von Walt Disney, oder doch eher an Fledermäuse? Man nennt die hübsche Balkon- und Kübelpflanze mit botanischer Bezeichnung Cuphea llavea daher auch Fledermausgesicht. Die Pflanzen wachsen dicht buschig und werden um 30 cm hoch, bilden viele überhängende Triebe. Sie blühen unermüdlich bis zum ersten Frost im Herbst, wenn sie einen sonnigen bis halbschattigen Platz erhalten und regelmäßig geossen sowie alle 3-4 Wochen gedüngt werden.

2 Kommentare
  • Burkhard
    Antworten

    Kann mir jemand mitteilen wo ich die Mickeymaus-Pflanze kaufen kann?

    25. Februar 2012 um 14:02

Einen Kommentar schreiben

X