Geld Tag

Nesselkraft

Wer zu Gründonnerstag ein paar Brennnesseln isst, der bleibt das restliche Jahr von allen Geldnöten verschont - so heißt es. Na dann...

Weiterlesen

Mein winzig kleiner Beitrag – zugreifen, aber richtig!

MarkstandMan kann immer etwas bewegen. Auch beim Einkaufen. Ich überlege oft, wo ich was und wann zu welchem Preis kaufe. Am liebsten gehe ich auf Märkte, Wochenmärkte oder gleich direkt zum Erzeuger, etwa in den Hofladen vom Schneiderhof in Dachau-Mitterndorf. Dort holt man meine Gelben Rüben morgens frisch aus der Erde, ich habe sie mittags dann schon auf dem Tisch. Dort erfüllt man meine Wünsche – ja auch meine ausgefallenen Wünsche – ich bekomme frische Vogelmiere, tütenweise! Gerne bezahle ich dort auch etwas mehr.

Mehr Geld bezahlen? Das wollen viele nicht. Und so entstehen groteske Szenen wie in diesem Film gezeigt: Youtube – Agraprofit

Kuckuck!

Foto: Chris Romeiks/vogelart.info

Heute, am 15. April, ist Kuckuckstag. Der allbekannte Vogel kehrt sehr pünktlich aus seinen Wintergebieten zu uns zurück, nämlich genau um diese Zeit. Wenn sein Ruf erschallt, soll man umgehend in seinen Geldbeutel greifen und mit den Münzen klimpern – so geht das Geld das ganze Jahr nicht mehr aus. Und dann gibt es ja noch Kuckucksblumen, Kuckucksbrot, Kuckucksblätter, Kuckuckslauch, Kuckuckssalat, Kuckuckskohl…

X