Garten: Lohnender Aufwand

Garten: Lohnender Aufwand

Kornelkirsche 2Pflanze der Woche:
Kornelkirsche
Wächst in vielen Gärten, blüht im Frühling noch vor den Forsythien, trägt jetzt eine Fülle roter Früchte – fast wie Kirschen: die Kornelkirsche (Cornus mas), auch Dirndl oder Gelber Hartriegel genannt. Die olivenförmigen, aber kirschroten Früchte schmecken umso süßer, je länger sie am Strauch reifen und umso dunkler sie werden. Dann allerdings fallen sie rasch herunter und verderben sehr schnell. Deshalb trickreich ernten: Tücher unter den Strauch legen, kräftig schütteln, Kornelkirschen herauslesen und sofort verarbeiten, z.B. zu Saft, Fruchtmus, Marmelade.

Bauernregel:
September schön in den ersten Tagen, will den ganzen Herbst ansagen.
Septemberanfang mit feinem Regen kommt allzeit dem Bauer gelegen.

DahlienEs blüht und blüht und blüht
Kaktus, Pompon, Halskrause – Anemone, Seerose, Orchidee, Dahlien tragen Blüten in den unterschiedlichsten Formen und werden demgemäß in verschiedene Klassen eingeteilt. Gerade zeigen die beliebten Gartenpflanzen von ihrer Schokoladenseite, jede Blüte eine Pracht. Verlängern Sie die Blühsaison der Dahlienbüsche, indem Sie verwelkte Köpfe herausschneiden. Je aktiver Sie sind, desto eifriger machen Dahlien das durch neue Blütenknospen wett. Dieser Pflegetipp gilt ebenso für viele andere Blütenstauden, etwa Phlox oder Astern.

ApfelbaumFrüchte, Früchte, Früchte
Reiche Ernte! Äpfel leuchten rotbackig, Birnen rufen nach dem Gärtner, Zwetschgen locken mit süßem Duft. Optimaler Pflücktermin ist erreicht, wenn sich das Obst voll ausgefärbt hat, wenn es auf charakteristische Weise duftet und sich leicht von den Zweigen löst. Pflücken Sie die Früchte schonend, ohne Druckstellen oder sonstige Verletzungen. So halten sich die Früchte. Äpfel nie in die Nähe von anderem Obst legen – sie verströmen ein Reifegas, das anderes Obst schnell zu Überreife und Verderb bringt.

Rasen_auch der kleinste braucht PflegeRaus mit dem Filz
Rasen betreten erwünscht: Nutzen Sie die milde Jahreszeit, um Ihr Prachtstück von Grünfläche mal zu verwöhnen. Nach einer scharfen Rasur folgt eine schneidige Massage, zum Abschluss gibt es noch sanfte Anregung. Mähen Sie den Rasen kurz, setzen Sie den Vertikutierer ein und versorgen Sie den Rasen anschließend noch mit einer Nachsaat und/oder Düngung. Speziellen, an Kalium reichen Herbstdünger verwenden, der die Winterhärte der Grasnarbe fördert.

Gartenzitat
„Alternde Frauen sollten bedenken, dass ein Apfel nichts von seinem Wohlgeschmack verliert, wenn ein paar Fältchen die Schale kräuseln.“
Auguste Brizeux (1803-1858), französischer Schriftsteller

 

1 Kommentar
  • Bei mir steht auch die Apfelernte an und ich freue mich schon auf die ersten Gerichte mit Äpfeln aus dem eigenen Garten. Hier lohnt sich die Gartenarbeit und die Zeit tatsächlich, denn die Äpfel schmecken mir persönlich weitaus besser als die gewöhnlichen aus den Supermärkten und sind zudem auch noch unbehandelt, also richtige Bio-Äpfel. Auf das schonende Pflücken achte ich auch und fasse die Äpfel beim Pflücken nie zu hart an.

    7. September 2014 um 13:43

Einen Kommentar schreiben

X