Schwarzbrotknödel

Mal was anderes als immer nur Semmelknödel oder Kartoffelklöße – vor allen zum Weihnachtsbraten, ob Hirsch oder Gans, sehr passend:

abgeröstete Knödelscheiben aus Schwarzbrot, verfeinert mit Walnüssen. Lässt sich bestens vorbereiten, auch tiefkühlen.

300 g Roggenbrot, Landbrot, Mischbrot oder anderes, möglichst dunkles Brot – möglichst altbacken. Samt Kruste in gleichmäßige Würfel schneiden. 200-250 ml Milch erwärmen, über die Brotwürfel gießen und einziehen lassen. 1 Zwiebel würfeln und glasig andünsten. Eine Handvoll ausgelöste Walnüsse grob hacken. Beides zusammen mit 2 Eiern, Salz, Pfeffer und Muskat zur Knödelmasse geben, alles innig vermischen.
In mehreren Portionen auf Frischhaltefolie verteilen, zu Rollen formen und gut zudrehen – sicherheitshalber kann man die Rollen noch zusätzlich in Alufolie packen. In heißem Wasser oder im Dampf rund 30 Minuten garen, anschließend auskühlen lassen.
Scheiben von der Rolle schneiden und in Butter knusprig ausbraten.

Schreibe einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00