Quitten – goldener Genuss

Quitten – goldener Genuss

Wer sagt, dass man mit Quitten nur Süßes machen kann? Der hat die goldenen Äpfel noch nie richtig wahr genommen. Baumwolläpfel oder Schmeckbirnen heißen sie auch, die harten Früchte, die durchs Kochen so wundersam sanft werden. Hier mal ein feiner Eintopf – schön herbstlich.

Für 2 Personen:
1-2 Quitten
100 ml Apfelsaft
2-3 Nelken (wer versiert ist, nimmt Nelkenwurz)
1 TL Pfefferkörner
3 Kardamomkapseln
1/2 Stange Zimt
200 g breite Bohnen
200 g Knollensellerie
200 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend
1 Zwiebel
200 ml Gemüsebrühe

Den Flaum mit einem Tuch von den Quitten abreiben. Quitten vierteln, Kernhaus herausschneiden, die Viertel in schmale Spalten schneiden (nicht schälen – direkt unter der Schale sitzen die meisten wertvollen Inhaltsstoffe, in der Schale reichlich Flavonoide!). In Apfelsaft mit den Gwürzen weich dünsten.
Breite Bohnen putzen, in Salzwasser mit einer Prise Natron knapp gar kochen. In Eiswasser abschrecken. Bohnen in Stücke schneiden.
Knollensellerie putzen, würfeln. In Salzwasser mit einem Spritzer Zitronensaft garen.
Kartoffeln und Zwiebel schälen, würfeln.
In Pflanzenöl Kartoffelwürfel und Zwiebel anbraten. Mit Brühe ablöschen. Bei milder Hitze weich garen. Dann die restlichen vorgekochten Gemüse zugeben.
Mit Salz und Curry würzen, die Quitten hinzugeben und kurz erhitzen.

Noch mehr Quittenrezepte, noch was aus Quitten zum Probieren? Dann zum Küchen-Rendezvous am Mittwoch, den 30. November 2011 auf Schlossgut Odelzhausen. Da heißt es „Quitte trifft Nelkenwurz“ – man darf sich auf viele Schleckereien freuen, vom Quittenglühwein bis zu Quittenplätzchen.
Reservierungen per Mail an post@schlossgut-odelzhausen.de oder telefonisch unter 08134 – 99 87 0. Mehr auf meinem Veranstaltungskalender, siehe HIER. Aber schnell sein – die Plätze gehen weg wie die warmen Semmeln (oder weichen Quitten).

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X