Frühjahrskur

Frühjahrskur

Loewenzahn OsternSchon bemerkt, mit welch löwenhafter Kraft der Löwenzahn sich aufbäumt, oder sollte ich besser sagen hochblättert? Er streckt seine Blätter zackig der Sonne entgegen, erwartet frohgemut den Frühling. Schert sich nicht um mieses Wetter, kennt keine trübe Stimmung. Keinerlei Frühjahrsmüdigkeit! Da sollte man sich mal ein Beispiel nehmen. Oder besser gleich einverleiben?

Ja, jeden Tag ein Blättchen voller Vitamine, voller Chlorophyll, voller Vitalstoffe, voller Lebensfreude – voller bitterer Herbheit, um den Winter vollends auszutreiben. Im Salat, im Quark, im Frischkäse, im Smoothie, im Gemüse… Machen wir doch eine Frühjahrskur. Ob nun mit Löwenzahn oder einer anderen Wildpflanze, gerne auch mit mehreren gemischt. „Essen Sie soviel Löwenzahnsalat wie Sie nur wollen, und Sie werden sich wunderbar fühlen.“ – sagt der französische Kräuterpapst Maurice Mességué. Und das zitiert auch Siegrid Hirsch in ihrem Buch „Frühjahrskur mit heimischen Wildpflanzen“ vom Verlag Freya (ISBN 978-3-99025-043-3). Auf der Rückseite des Buches steht noch zu lesen: „Die überlieferte Frühjahrskur beansprucht täglich nur wenige Minuten Zeit und macht putzmunter.“ Wie wahr!

Hirsch Fruehjahrskur

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X