Fast schon fasten, wieder mit Löwenzahn

Fast schon fasten, wieder mit Löwenzahn

Loewenzahnpesto Kartoffelplaetzchen RadieschenEr hat es mir angetan, der Löwenzahn! Diesmal gibt es ein herzhaftes Pesto, auf Kartoffelplätzchen, angerichtet auf Radieschen-Carpaccio. Leicht zu machen, leicht zu essen, leicht zu verdauen. fast schon fasten…

Eine Handvoll Löwenzahnblätter mit 2 Esslöffeln getrockneten Kirschtomaten, 2 Esslöffeln gerösteten Nüssen, 1 Esslöffel Kürbiskernen, 200 ml Olivenöl mixen. Das Pesto mit Salz und Pfeffer sowie 3 Esslöffeln geriebenem Parmesan fertig stellen. Mehlig kochende Kartoffeln im Dampf garen, durch eine Kartoffelpresse drücken, mit Ei und Mehl, Salz und Muskat zu einem Teig vermengen. Esslöffelweise abstechen, runde Plätzchen formen, in Grieß wälzen. Die Kartoffelplätzchen in Öl oder Butter in der Pfanne goldbraun braten. Radieschen in hauchdünne Scheiben hobeln, auf einen Teller auslegen, mit ein paar Spritzern Zitronensaft und Olivenöl beträufeln. Kartoffelplätzchen darauf legen, je einen Klacks Löwenzahnpesto dazu. Mit Gänseblümchen garnieren.

2 Kommentare
  • mir hat es der Löwenzahn auch „angetan“! Besonders jetzt, so zart und mild, auch als Pesto. Ihre Variante mit Kartoffelplätzen…einfach verführerisch!
    Vielen Dank
    Margarete

    17. März 2014 um 10:08
  • Das hört sich richtig lecker an und wird probiert. Auf die ersten Blütenknospen vom Löwenzahn freue ich mich auch schon, dann bekommt unser Kaninchen „Mitesser“.
    LG, Birgit

    17. März 2014 um 10:41

Einen Kommentar schreiben

X