Fast schon fasten mit Löwenzahn

Fast schon fasten mit Löwenzahn

Loewenzahn mit blauen Kartoffeln und KumquatsBitterstoffe – Löwenzahn! Wird viel zu wenig gegessen. Wenn draußen noch nicht genug Löwenzahn frisch gewachsen ist, kann man auch mal auf einen Kultur-Löwenzahn zurückgreifen. Gibt es in gut sortierten Gemüseabteilungen oder bei Gemüsehändlern, die immer etwas Spezielles anbieten. Und dazu ein Rezept, hübsch farbenfroh: Grüner Löwenzahn mit lila Kartoffeln und orangefarbenen Kumquats. Und dazu noch vegan und überwiegend aus der Heimat! Frei von Soja, Palmfett und Kokos…

Lila Kartoffeln schälen, würfeln, in wenig Öl langsam knusprig braten. Löwenzahn in Stücke schneiden, die kräftigen Stücke zu den Kartoffeln geben. Mit etwas Gemüsebrühe und Orangensaft ablöschen, etwa 10 Minuten leise köcheln. Kumquats in dünne Scheiben schneiden, zusammen mit den grünen Löwenzahnabschnitten in die Pfanne geben. Salzen, pfeffern, nochmal alles kurz erhitzen. Servieren.

2 Kommentare
  • oh das schaut richtig gut aus.
    Bei uns gibt es zur Zeit noch die puntarelle.
    Catalognia cimata oder spigata. Ein Zichoriengewächs und ganz typisch italienisches Wintergemüse. Kommt bei mir im Moment so oft wie möglich auf den Teller. Die leichte Bitterkeit… mmh wenn ich daran denke läuft mir das Wasser zusammen.
    Gibt es dieses Gemüse bei euch auch?
    Lieben Gruß
    Alexia

    13. März 2014 um 13:31

Einen Kommentar schreiben

X