Fast schon fasten mit Löwenzahn

Löwenzahn! Wird viel zu wenig gegessen. Weil er ein Unkraut ist. Weil er pfui-bäh wo wächst. Weil er bitter schmeckt. Weil… Alles faule Ausreden! Löwenzahn ist der Kraftprotz unter den Frühlingskräutern, wenn der nicht Karft gibt. Außerdem hilft Löwenzahn beim Fasten und Entschlacken. Und sorgt mit seiner Bitternote für gute Laune.

Löwenzahn selber ernten

Die Wiesen sind voll von Löwenzahn, man braucht sich nur zu bücken. Ich ernte am liebsten im eigenen Garten, da jäte ich Unkraut und bringe doch gleich viel in die Küche. Wenn draußen doch nicht genug Löwenzahn frisch gewachsen ist, kann man auf einen Kultur-Löwenzahn zurückgreifen. Gibt es in gut sortierten Gemüseabteilungen oder bei Gemüsehändlern, die immer etwas Spezielles anbieten.

Löwenzahn lecker

Und dazu ein Rezept, hübsch farbenfroh: Grüner Löwenzahn mit lila Kartoffeln und orangefarbenen Kumquats. Und dazu noch vegan und überwiegend aus der Heimat! Frei von Soja, Palmfett und Kokos…
Lila Kartoffeln schälen, würfeln, in wenig Öl langsam braten, bis sie fast gar sind. Löwenzahn in Stücke schneiden, die kräftigen Stücke zu den Kartoffeln geben. Mit etwas Gemüsebrühe und Orangensaft ablöschen, etwa 10 Minuten bei milder Hitze ziehen lassen. Kumquats in dünne Scheiben schneiden, zusammen mit den grünen Löwenzahnabschnitten in die Pfanne geben. Salzen, pfeffern, nochmal alles kurz erhitzen. Servieren.

2 Gedanken zu „Fast schon fasten mit Löwenzahn“

  1. oh das schaut richtig gut aus.
    Bei uns gibt es zur Zeit noch die puntarelle.
    Catalognia cimata oder spigata. Ein Zichoriengewächs und ganz typisch italienisches Wintergemüse. Kommt bei mir im Moment so oft wie möglich auf den Teller. Die leichte Bitterkeit… mmh wenn ich daran denke läuft mir das Wasser zusammen.
    Gibt es dieses Gemüse bei euch auch?
    Lieben Gruß
    Alexia

    Antworten
    • Catalogna bekommt man bei uns hier leider nur sehr selten – auf dem Viktualienmarkt in München, Stadtmarkt in Augsburg und einigen wenigen Gemüsehändlern. Schade, denn das Gemüse ist wirklich eine Delikatesse. Die „Spargelzichorie“ hätte mehr Aufmerksamkeit und Verbreitung verdient! Beneidenswert, was Ihr in Südtirol so alles im Angebot habt…

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00