Buch: Kostbare Kräuterblüten

Buch: Kostbare Kräuterblüten

Kostbare Kräuterblüten von A wie Anis-Ysop bis Z wie Zitronenmelisse, geschrieben von Eveline Bach und Gabriele Halper, fotografiert von Luzia Ellert aus dem Löwenzahn-Verlag – das klingt spannend! Wo ich doch so gerne mit Kräutern und mit Blüten koche. das Titelbild verheißt eine Vielfalt an bunten Blütengenüssen, also gleich mal aufschlagen. Anis-Ysop: Da überraschen mich neben den bekannten violetten Blüten auch knallig orangefarbene im großformatigen Bild – die kenne ich ja noch gar nicht. Nachgelesen im Porträt, das es zu jeder Kräuterart auf einer ganzen Seite gibt, aber ich komme nicht weiter. „Je nach Sorte; kräftig orange oder lila“ steht dort nur. Sieht aber hübsch aus, der anschließend vorgestellte Couscous mit Anis-Ysop-Blüten (in orange und lila) und Wassermelone. Kann ich mir vom Duft und Aroma, geschmacklich gut vorstellen.

Ich blättere weiter: Basilikumblüten! Ja, die kenne ich, habe sie vor Jahren in Amsterdam im genialen Restaurant De Kas mit angeschlossener Gärtnerei kennen und lieben gelernt. Wie toll, dass sie endlich mal jemand in einem Buch vorstellt, denn Basilikumblüten sind einfach dufte! Anders als die Blätter bewahren sie ihr Aroma sogar beim Trocknen. Gefüllte Gartengurken mit Basilikumblüten, anregendes Foto. Heidelbeertörtchen mit Zitronenguss und Basilikumblüten – das hört sich herrlich an, aber leider gibt es kein passendes Foto. Auf dem zugehörigen Bild sieht man einen Strauß aus Erdbeeren, Heidelbeeren, Basilikum und eine Zitronenpresse. Schade. Paprikagelee mit Basilikumblüten, abgebildet zum Rezept ist eine Fleischtomate – ???

Beim Majoran komme ich in Zweifel, ob das Foto auf Seite 130  tatsächlich einen echten Majoran oder nicht doch einen weiß blühenden Oregano zeigt. Aber das Rezept „Blunzengeröstel mit Majoranblüten und Apfel-Kartoffel“ (wobei darin ein Kartoffelschmarren mit gebratenen Apfelspalten beschrieben wird) klingt sehr verlockend.

Fazit: Das Buch bringt viele schöne Anregungen und ermuntert, mit Blüten zu kochen. Nachdem ich aus eigener Erfahrung weiß, dass viele Menschen noch gar nichts über die Möglichkeiten, Kräuterblüten in der Küche einzusetzen, wissen und zunächst sehr zögern, Blüten zu essen, hätte ich mir gewünscht, dass die Bebilderung eindeutiger wäre. Zu den Rezepten die entsprechenden Fotos des Gerichts – und nicht so häufig Ersatzmotive. Bei den Namen der Food-Stylistin und Food-Fotografin könnte man das meiner Meinung nach schon erwarten.

Aber: Wer anregende Ideen und duftende Rezepte mit Kräuterblüten sucht, findet solche im Buch, 95 an der Zahl.

Eveline Bach, Gabriele Halper
Kostbare Kräuterblüten
95 Rezepte mit essbaren Schönheiten aus dem Garten
Löwenzahn Verlag
EUR 34,90
ISBN 978-3-7066-2590-6
280 Seiten, gebunden, Halbleinenband
mit über 160 Farbfotografien von Luzia Ellert

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X